Ausstellung: COLLECTION | Gallery Group Show @ Stattbad

COLLECTION  Gallery Group Show

As in every book, as each chapter begins, a plot develops and new characters are added to join up with those already existing. In the last 3 years, OPEN WALLS Gallery has continued to explore the world of urban art, a world which is no longer limited just to the street and the street art practice.

This spirit of open mindeness has evolved within our gallery program, allowing our artists to develop and pursue their own vision. The frontiers have been opened up, limitations with regards to style and practice have been erased and with that the family has grown larger.

COLLECTION brings together rare, classic and previously unreleased artworks from OX, BR1 BR1, BLO, SP38, JUST, ALIAS, Vermibus, ANTON UNAI, Doppeldenk, GIACOMO SPAZIO & VINCENZO GROSSO.

Vernissage & Private View: 12.07. | 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: Sa. 12.07. – So. 17.08.
Öffnungszeiten: Di. bis Sa. | 13:00 – 19:00 Uhr

STATTBAD
Gerichtstr. 65, 13347 Berlin
S+U Wedding / S Humboldhain

REGINA KELAITA Fotoausstellung im Raum für drastische Maßnahmen

Würste, Wolken, Jogger, Straußvögel, Fenster, Überwachungskameras und andere banale Begegnungen alltäglicher Objekte aus der urbanen Nachbarschaft zeigen wir in der Fotoausstellung “Interventions of the unreal and other camouflaging techniques” der Künstlerin Regina Kelaita.

Zufällige Widersprüche verkünden die Absurdität des Gewöhnlichen, werden zu ironisch visuellen Gedichten, die die Dissonanz von Verlangen und Funktionalität andeuten.

REGINA KELAITA – INTERVENTIONS OF THE UNREAL… AND OTHER ABSURD CAMOUFLAGING TECHNIQUES

Vernissage: Samstag, 12. Juli 2014 ab 19h
Öffnungszeiten: Di und Do 16:00 – 19:00 Uhr und am Wochenende.

flyer

kamera

strauß

Über die Künstlerin / about the artist:
Regina Kelaita (1979) is an Assyrian-Iraqi-German who grew up switching between London, England and Bonn, Germany, leading to the outsiders perspective that is at the root of her work.
Her focus has always been on photography and video, while studying Fine Art at Chelsea College of Art and Design in London and at the Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam. Regina currently lives and works in Berlin.
Regina Kelaita (1979) ist eine Assyrisch-Irakische-Deutsche, die zwischen London, England und Bonn, Deutschland aufgewachsen ist, was zu dem Außenseiter-Blick führte, der Ihrer Arbeit zugrunde liegt.
Sie studierte Bildendende Kunst an der Chelsea College of Art and Design in London und an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam, wobei ihr Schwerpunkt schon immer auf Fotografie und Video lag.
Regina lebt und arbeitet gegenwärtig in Berlin.

11.7 – 13.7 und 18.7- 20.7 BACKSIDE OF DARKSIDE Ausstellung

jens-hohmann-park-am-gleisdreieck-9

Im Rahmen des Schoeneweider Art Festivals “Kunst am Spreeknie” kunst-am-spreeknie.de findet in einer ehemaligen Rockerkneipe in der Edisonstr. 63, 12459 Berlin die Ausstellung “BACKSIDE OF DARKSIDE” statt. Zu sehen sind die Im K:P∆X beim “beachstreet festival” entstandenen Graffitis und Leinwandarbeiten. Zu hoeren gibts guten Sprechgesang und sauber aufgelegte moderne Tanzmusik.

Vernissage ist am Freitag den 11.7.2014 ab 16:00h ab 22:00 Konzerte und DJs

Oeffnungszeiten der Ausstellung waehrend des Festivals:

11.7 – 13.7 und 18.7- 20.7

fr (18.7) 16 – 21h
sa 13 – 21h
so 13 – 18h

KuenstlerInnen:

Johanna Silbermann
Künstlerduo Moseke · Pelda
S.G. Raum
MissTA
ALE SENSO
Lu
Carla-Mercedes
Rocco Berger
STEREO
TREM
LIMPH
VOODOO
KAMER INK
DAZER
SPIRIT
SKAN
HOMAGE
OMIC
OVAL
CREN
GOGOPLATA

Musiker:

DJ DA ZLIP
DJ NOBODY
TAPETE & Crying Wölf
MARC RAPS
Razzz das Beatboxmusical

ANTON UNAI Ausstellung im Stattbad

anton unai

STATTBAD
Gerichtstr. 65, 13347 Berlin
S+U Wedding / S Humboldhain

ANTON UNAI liefert einen hemmungslosen Blick auf menschliche Emotionen und Facetten seines Lebens mit einer Sammlung von neuen Werken, präsentiert von der OPENWALLS Gallery. Eine Zusammenstellung von visueller Poesie eines selbst erklärten Poeten, der vorsätzlich Risiken eingeht und wunderschöne Prosa in eine urbane Sprache überführt.

ANTON UNAI erschüttert die Seele durch simple Verse, die aufzeigen wie tragisch das Leben sein kann. Die zusammengefassten Reflexionen und Oden seiner Arbeit spiegeln seine Fähigkeiten mit Symbolen, Traditionen und Metaphern wider. Seine opulente Bildsprache und Symbolik enthält traditionelle Arbeiten mit Leinwand, Holz, Gips, Objekte, Wörter, Träume und Papier.

Ausstellungsdauer: Sa. 31.05. – So. 29.06.
Öffnungszeiten: Di. bis Sa. | 13:00 – 19:00 Uhr

URBN x ORi Graffiti/Streetart-Ausstellung im ORi

Mit URBN x ORi eröffnet am Samstag eine Graffiti/Streetart-Ausstellung, bei der das Label “Streetart” mal nicht nur die Ästhetik meint, sondern auch mindestens einen weiteren Aspekt berücksichtigt. Die Ausstellung besteht einzig aus den (folienverhangenen und) bemalten Wänden, von welchen im Rahmen der Finissage, am 21. Juni, Stücke herausgeschnitten und gegen eine Spende mitgenommen werden können. Die Teilnahme ist offen für alle Graffitigangster und Streetartkids.

Bis zur Eröffnung, am Samstag, 7. Juni werden die Wände des ORi bemalt. Angekündigt haben sich unter anderem John Reaktor (Sam Crew), Boing, Coka, Timrobot, Patu (Radical Jetset), Timrobot, Sophia Hirsch, Unser1, Monster, Nils Leimkühler (Nartur), BRAINtogo, BAMZ, Johannes Mundinger (xXcrew)……

URBN x ORi

Samstag,7. Juni 2014 ab 20 Uhr
Ausstellung 7. – 21. Juni

ORi
Friedelstraße 8, Berlin

urbnXori

7.6. THE WARDROBE VOL. 20: NIGHT CLOTHING MARKET @ Platoon Kunsthalle

Samstag, 7. Juni um 18:00

PLATOON KUNSTHALLE Berlin
Schönhauser Allee 9, 10119 Berlin

for the 20th edition of the WARDROBE we’re excited to announce a collab with Hoopurbia, an urban hula hoop festival! their artists will sell private clothes, bring hula hoops and deliver a special performance.

we are welcoming back Stanley aka Bobby Starrr. at the march’s edition he managed to keep our feet dancing for a long time after the midnight. to make it a perfect night – DJ Matthias Morgenstern will enchant us with deep slo-mo vibes.

and just behind KUNSTHALLE, between 14:00 and 22:00, we’ll host the best street food offered by Bite Club Mitte.

get ready for some summer craziness!

WARDROBE SPECIALS

✿ visuals by VJ rox / roxvazquez.com.ar
✿ makeup & styling by sutida.de
✿ delicious food by Barker’s British Bites
✿ (under)ground cuts by Carmen from hair salon, bar and exhibition space BASE MENT

THE WARDROBE is a curated line-up of Berlin’s top fashionistas and vintage collectors ready to offer you exclusive bargains on their private selection of stylish clothes and accessories.

SELLERS LINE-UP (main hall & upper floor)

Keiko Ashizawa / Dreist

Juan & Anna / Yesterday’s Blues
Antoniya Ivanova
Ingrid Stern / 2dós Accessoires
Jesus Pastor Sanz / www.jesuspastor.de
Marcello Passaro / Just Landed
Nicola Gomiero / www.lussosportivo.tictail.com
Diego S. Pontecorvo / SAY IT
Johanna Tagada / Bonjour Johanna
Agniezka & Natasha / ALL DRESSED UP BRLN
Chloé Revel
Rosi
Juliette Springer / www.juliespringer.blogspot.com.au
Carmen Ghane Basiri / COU COU
Nina Fuchs
Daniela Swoboda / Vintage Attack
merve canakci / beadleg
Cultura Shoes
Diana Alonso

SELL YOUR CLOTHES! write us an email to wardrobe@platoon.org

START: 18.00. END: 24.00. ENTRANCE: 1€

7.6. Festival Warm Up @ Lovelite

u.a. mit Ugo (Stummfilm-Vertonung) | Steffen Linck & Mittekill (live) | The Mouse Folk, Monolink* & Niklaus Katzorke (DJ-Set)

Gestatten, der frisch gegründete Verein Analogue NOW stellt sich vor und das wird gefeiert – am 7. Juni im lovelite. Mit zahlreichen Attraktionen wie Dunkelkammer-Workshops mit der Mobilen Dunkelkammer, analoger Installationen , einer musikalischen Stummfilmvertonung, Live-Acts und DJ-Sets bietet der Tag nicht nur Freunden der analogen Fotografie eine Spielwiese zum Verweilen und Experimentieren.

Wir wärmen uns schon mal auf – bevor es im Sommer nächsten Jahres mit unserem Festival zur analogen Fotografie losgeht. Den Anfang machen um 14.00 Uhr zwei Workshops: das Fotogramm und die Cyanotypie sind experimentell-fotografische Verfahren, die auch ohne Kamera funktionieren. Wer es noch etwas sportlicher mag, kann sich im Rahmen einer Polaroid-Foto-Rallye mit Sandra Sydow ab 17.00 Uhr mit anderen Teilnehmern messen. Die Ergebnisse werden am Abend dem Publikum präsentiert und ein Gewinnerbild gekürt. Dem Sieger winkt eine Polaroid-Kamera.

Das Sitzfleisch und die Lachmuskeln können dann ab 20.30 Uhr trainiert werden, wenn Ugo den Stummfilm-Klassiker Der Kameramann mit Buster Keaton live vertonen. Doch auch so gibt es für die Besucher so manches zu sehen wie u.a. eine begehbare Camera Obscura und verschiedene andere analoge Installationen wie u.a. eine Dia-Installation von Steffen Reddehase und eine audio-visuelle Projektion von optonik. Im Laufe des Abends lässt zudem die Künstlergruppe The Pantheon Bar / RGB-Therapie ein großflächig-gemaltes Bild vor den Augen des Publikums entstehen.

Für das Herz-Beine-Ohr Work Out sorgen ab ca. 22.00 Uhr Steffen Linck mit einem folktronischen Live -Set und das Berliner Duo Mittekill mit ihrem künstlerischen Techno-Pop. Da zu einem richtigen Warm-Up auch das rythmische Hüftenkreisen gehört, drehen The Mouse Folk und im Anschluss Monolink* mit einem DJ-Set kräfig an den Plattentellern. „Voll schön“, dachte sich auch Niklaus Katzorke – Resident-DJ und Organisator der gleichnamigen Partyreihe – und bringt uns schon mal auf Betriebstemperatur.

* * *

Infos:

Analogue NOW: Festival-Warm-Up
Samstag, den 7. Juni 2014, im lovelite
Simplonstr. 38 | 10245 Berlin-Friedrichshain | S+U Ostkreuz

ganztägig 12 € ( 1 Workshop / Foto-Rallye + Party )
ganztägig 20 € ( 1 Workshop UND Foto-Rallye + ein Poster + Party )
ab 20.30 Uhr 8 €

* * *

Zeitplan (Änderungen vorbehalten):

14.00 Uhr Workshops (Voranmeldung unter s.alex@analoguenow.com)
17.00 Uhr Polaroid-Foto-Rallye
(Voranmeldung unter s.alex@analoguenow.com)
20.30 Uhr Stummfilmvertonung
Der Kameramann (Buster Keaton) mit Ugo (Marco Papa/Electric guitar, Max Msp; Federico Eterno/Sax; Gioele Pagliaccia/Drum)
22.00 Uhr Steffen Linck & Mittekill (live)
24.00 Uhr The Mouse Folk, Monolink* & Niklaus Katzorke (DJ-Set)

www.analoguenow.com

* * *

english

with Ugo (silent movie accompaniment) | Steffen Linck & Mittekill (live) | The Mouse Folk, Monolink* & Niklaus Kazorke (DJ set) – workshops, analogue installations & performances

The analogue NOW association is celebrating its foundation and is warming up for its festival next summer with a one-day event. At Festival-Warm-Up – taking place on June 7th 2014 at lovelite – analogue NOW is hosting a day packed with attractions such as darkroom workshops, analogue installations, a musical silent movie accompaniment, live-acts and DJ-sets. At Festival-Warm-Up visitors will encounter various analogue photography highlights such as a room-sized walkable camera obscura as well as slide- and audiovisual projections. The day will start off with two experimental photography workshops that don’t require a camera (photograms and cyanotypes) followed by a Polaroid foto-rallye-competition. The lucky winner will receive a customized Polaroid camera.

The evening program kicks off at 8.30 pm with the screening of Buster Keaton’s cult-classic silent movie The Cameraman accompanied by Ugo, which will provide live music and sound effects. At 10 pm it’s time to shake and dance – starting off with a folktronic live set by Steffen Linck followed by Berlin based Techno-Pop act Mittekill. The final stretching and scratching will be supervised by the DJ-Drillmasters of The Mouse Folk, Monolink* and Niklaus Katzorke – resident-DJ and co-organizer of party series Voll Schön. Throughout the evening the Art-Collective The Pantheon Bar / RGB-Therapie will create a large-scale painted image right in front of the audience.

* * *

analogue NOW: Festival-Warm-Up

Saturday, June 7th 2014, at lovelite
Simplonstr. 38 | 10245 Berlin-Friedrichshain | S+U Ostkreuz
Day pass 12 € (Party + Workshop / Foto-Rallye)
Day pass 20 € (Party + Workshop + Foto-Rallye + Poster)
from 8.30 pm 8 €

* * *

Timetable:

2 p.m. Workshops (Pre-Registration required via s.alex@analoguenow.com)
5 p.m. Polaroid-Foto-Rallye (Pre-Registration required)
8.30 p.m. Silent movie accompaniment The Camera Man (Buster Keaton) by Ugo

10 p.m. Steffen Linck & Mittekill (live)
0 a.m. The Mouse Folk, Monolink* & Niklaus Katzorke

Analogue NOW e.V. is an association that was founded in 2013 by Berlin based photographers, curators and artists. The aim of Analogue NOW is to promote contemporary analog photography by establishing the festival in the cultural landscape of Berlin. The festival is due to be held in 2015 and will offer a broad spectrum of events, showcases and workshops.

7.6. OUTDOOR VINTAGE AND DESIGNER MARKET BY PLAISIR @ Prince Charles

Plaisir opens its doors to everyone in love with fashion, vintage, rare and unique. Outdoor market in the courtyard of Prince Charles (inside in case of rain).
WE STILL HAVE A FEW STANDS LEFT
– contact plaisirberlin@live.com

Spend your Saturday with us during the day and shop exclusive designer and vintage items, have a drink, discover the art, dance, smile, mingle, chill

The market will feature all kinds of things:
BOYS and GIRLS will be pleased !

Food stand (French homemade patisseries, quiches…)
Kids workshop
Ping-Pong table tournament
Kicker tournament
Palm reading
music – bar – exhibition.

2€ entrance

Looking forward to welcome you!
Plaisir & Prince Charles

13. – 21. Juni | Fotografie Gruppenausstellung | Spaces | Urban Spree

Juni wird der Monat der Fotografie im Urban Spree! Nach der Fotografie Ausstellung Berlin Wonderland wird Urban Spree mit der Gruppenausstellung Spaces fortfahren. In der Ausstellung „Spaces“ treffen sich in Berlin lebende Fotografen um Formen der Darstellung von Fotografie im Raum in all seinen Dimensionen zu untersuchen. Außerdem thematisiert sie das Spannungsfeld zwischen dem Fotobuch als eigenständigen Raum und dem Umgang mit der offenen Ausstellungsfläche der „Urban Spree Galerie“.

In der Ausstellung Spaces treffen sich in Berlin 14 lebende Fotografen um Formen der Darstellung von Fotografie im Raum in all seinen Dimensionen zu untersuchen.

Die Fotografen sind:

Chiara Dazi, Tobias Faisst, Elena Karakitsou, Sarah Kindermann, Boris Kramaric, Birgit Krause, Marius Land, Li-Han Lin, Mara Ploscaru, Antonio Rodríguez, Renato Silva, Sylvie Weiss, Jessica Wolfelsperger, Camille Yvert.

Eröffnung | 13. Juni 2014 | 19:00 | Eintritt Frei

Ausstellung | 13. – 21. Juni 2014 | Dienstag – Sonntag | 12:00 – 19:00 | Eintritt Frei

flyer.fb

Antonio.Rodriguez

Boris.Kramaric

 

Li-Han.Lin

16.5. A night at the Plateau Gallery @ Greenhouse Berlin

A night at the Plateau Gallery
Friday, the 16th of May, from 7 to 10 p.m.

You are invited to join us next Friday at the 7th and 8th floor of the Greenhouse Berlin, where the Plateau Gallery is hosting two indipendent exhibitions and events. The artists and performers are going to meet in the wide open spaces of the Greenhouse, where painting, installation, performance and music will be interacting and merged to generate some reflections about our relationship with specific locations, as well as with the general concept of space.

_____°Cooking in the Ruins presents a new series of paintings and collages that Alice Morey and Louise Thomas have produced separately as a result of collaborative research. Drawing on the history of Berlin they have worked with personal accounts and site visits to realise this exhibition.

_______°The Apophenia Trap is a one night event born from the collaboration between the visual and light artist Ran Ancor and the electro-acoustic music duo A Dark Dress. The performers will explore the enviroment created by Ran Ancor’s installations and projections, relating themselves to a new space, expressing its nature through move-ment and sound, in order to know and go beyond the Apophenia Trap.

Greenhouse Berlin
Gottlieb-Dunkel-Straße 43/44
12099 Berlin

plateau gallery

Community Clash! #3 meet Julia Benz, Jenny Keuter, Porte Renaud & Twin Sons am 15. Mai @ Prachtwerk

Artconnect Berlin invites you to create a positive local space for creatives to meet, collaborate, and innovate.

Community Clash! is a bimonthly group art exhibition featuring a selection of Berlin-based artists and a live musical performance within the Artconnect Berlin network. Together with a variety of creative spaces, Artconnect Berlin is looking forward to feature the best artists from our community at the Community Clash!

♦ The venue ♦

Prachtwerk – Berlins and Neuköllns newest cultural venue serving the Berlin creative scene from early morning breakfast to late night musical performances, drinks and more in their huge and freshly renovated location.

www.prachtwerkberlin.com
Donnerstag, 15. Mai um 19:00

Prachtwerk Berlin
Ganghoferstr. 2, 12043 Berlin

♦ The artists ♦

Julia Benz

“A painting starts with painting itself and not the idea.” says Julia Benz sympathetic and tells of her work just as vigorously as she paints large, colorful and loud it should be, sometimes representational, often abstract. Her characters are neither moral nor practical instances imaging carriers of messages, but fun picture ideas. “Today, when we are traveling, we are all overwhelmed by fake realities. I find the simple moments exciting and deep. I direct the banal big and loud, because it’s wonderful.” She explains. Julia Benz has studied painting at the university of art in Düsseldorf, currently working and studying in Berlin.

– Die Kunstagentin

Jenny Keuter

Berlin ­based artist Jenny Keuter envisioned a two ­piece artwork. Exploring the spatial proportions of the given room, Jenny precisely arranges thin textile cord between ceiling and floor. The opposed positioning of the lines divides the space into four sections, which are crisscrossed by linear reflections on the walls. An illuminated black and white silk screen print contrasts the multi­dimensional interplay of bright and dark parts by showing a reversed image of the actual setting. Through her work Jenny Keuter defines her interpretation of spatiality. She explores the structures and feel of lines, as well as the effect of perspective, proportion and colour application. Her work mostly focuses on drawings and silk screen prints, and often results in installations, where the drawings can be experienced in physical space.

♦ Performance ♦

– porte renaud –

Living and working hic et nunc, porte renaud is developing a sculptural practice. He uses recycling, accumulation of prints and references to sculptural legacy. His works are inspired by archeology in its use of the trilobite fossil or borrowing of gestures such as excavation. Its unstable plastic compositions interrogate the strength of the body in all its weakness. Often participative and temporary, his sculptural propositions highlight temporal frictions. He promotes a graphic practice related to sculptural practice. He studied in three different art schools in France (Cherbourg, Chalon-sur-Saône, Limoges) and has now moved to Berlin. He dedicates himself to several cultural projects and he’s the head of an exhibition and residence programming (dédale) in relation to social development in Eastern France.

♦ Music ♦

Twin Sons

Twin Sons is the solo recording project of Robin Thomson, a Scottish born musician currently living in Berlin. Having toured extensively throughout Europe and Russia as Chinawoman’s live drummer since 2010 Robin meanwhile worked on a collection of his own lo-fi home recordings under the moniker ‘Twin Sons’. The Twin Sons EP was released as a free download via the Twin Sons bandcamp page in Feb 2014. You could describe Twin Sons as a wistful blend of dark and seemingly confessional songs, carried by the fragile forms of indie folk-rock and lo-fi melancholia. Fever Love, the first single from the eponymous EP: https://www.youtube.com/watch?v=-ZptqjshDI8

WANDERLUST – Eine raumgreifende Installation von Wanda Stang @ nhow Gallery

WANDERLUST – Eine raumgreifende Installation von Wanda Stang
Ausstellung: 22.05.2014 – 31.07.2014
Eröffnung: 21.05.2014, 19 Uhr | in Anwesenheit der Künstlerin
Adresse: nhow Gallery | Stralauer Allee 3 | 10245 Berlin | www.nhow-hotels.com
Öffnungszeiten: täglich 24h geöffnet (Eingang über die Lobby)

Die raumgreifende Installation umfasst dreidimensionale Papierobjekte, räumliche Zeichnungen und Gemälde. In der nhow Gallery kreiert die junge Künstlerin einen surrealen Erlebnisraum von unterschiedlichen Zeit-, Material- und Raumebenen.

Zeichnungen dienen Künstlern bis heute als das wirksamste Medium, um Ideen zu skizzieren. Im Schaffen von Wanda Stang bildet vor allem die Handzeichnung ein wichtiges Mittel, um Gedanken und Visionen festzuhalten. Der experimentelle Charakter der Zeichnung erlaubt es ihr, zwischen verschiedenen Stufen von Empfindungen, Erkundungen und Erfindungen zu wandeln.

Seit 2010 entwickelt Wanda Stang Arbeiten, die durch den Literaturklassiker „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne inspiriert sind und den Kern ihres vielschichtigen Werkes aus Zeichnungen, Performances, Objekten und Installationen bilden. Vernes Fortschrittsglaube, seine visionären Vorstellungen und der Inbegriff der Romantik übten einen starken Eindruck auf die Künstlerin aus. Vorrangig basiert diese Werkgruppe auf Illustrationen und der künstlerischen Auseinandersetzung mit ursprünglichen Gestaltungsformen in der Natur. Durch das Stilmittel des Ornaments gelingt es Stang eine Verbindung mit fast allen Kulturen der Erde herzustellen.

©Wanda Stang, Around the World, Detailansicht
© Wanda Stang, Die Marionette, Acryl auf Leinwand, 160 x 180 cm

Around_the_World_Wanda_Stang_s

Die_Marionette_160x180cm_2014_acryl on linen_s

SONY DSC

Gallery Weekend Berlin / Whiteconcepts Gallery / 1- 4 May 2014

gallery weekend

Während des Gallery Weekends zeigt die Galerie WHITECONCEPTS zusammen mit aquabit eine Auswahl ihres Gale­rie­pro­gramms. Die Ausstel­lung zeigt Skulp­turen und zwei­di­men­sio­nale Werke von aufstre­benden und etablierten Künst­lern in Berlin.

Wir haben für Sie geöffnet Donnerstag – Samstag 11 – 20 Uhr und Sonntag 12 – 16 Uhr.

During the gallery weekend the gallery WHITECONCEPTS shows together with aquabit a selection of its program. The exhibition features sculptures and two-dimensional works by emerging and established contemporary artists based in Berlin.

We are open Thursday – Saturday 11 – 20 h and Sunday 12 – 16 h.

Kommende Ausstellungen/Upcoming exhibitions:

05.05.2014 — 25.05.2014, OPENING: 10.05.2014, 7 PM

THIS BEING : THAT BECOMES, Mark Nelson (UK) – Fotografien und Klangtexturen/Photography and sound textures

22.05.2014 – 30.07.2014, OPENING: 21.05.2014, 7 PM

Wanderlust – Wanda Stang (GER) – Rauminstallation/Spatial installation, Venue: nhow Gallery

26.05.2014 — 08.06.2014

History Puts A Saint In Every Dream, Finn Lafcadio O’Hanlon (AUS) – Zeichnungen/Drawings

09.06.2014 — 30.06.2014

RED GREEN­HOUSE, Seet van Hout (NL) – Malerei, Strickarbeiten, Objekte/ Paintings, textile works, objects

2. 5.: Am Freitag beginnt das Gallery Weekend

2. 5.: Am Freitag beginnt das Gallery Weekend

Für dieses Wochenende dürfen sich Kunstsenthusiasten nicht viel mehr vornehmen, als von Galerie zu Galerie zu traben. Beim jährlichen Gallery Weekend gibt es drei Tage lang Kunst pur – und das bei freiem Eintritt. Rund 50 Galerien nehmen teil. So zeigt Contemporary Fine Arts (Am Kupfergraben 10, Mitte) neue Arbeiten von Christian Rosa, Carlier Gebauer (Markgrafenstr. 67, Kreuzberg) zeigt die Ausstellung “Memory Palaces” und die Galerie Michael Haas (Niebuhrstr. 5, Charlottenburg) präsentiert Arbeiten von Arnulf Rainer und Dennis Scholl. Die Sammlung Boros (Reinhardtstr. 20, Mitte) lädt anlässlich des Gallery Weekends am Sonnabend und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr zum “open house”. Startschuss für die 10. Jubiläumsausgabe ist am Freitagabend, am Sonnabend und Sonntag sind die Galerien von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Gallery Weekend 18 Uhr, Karte und alle Informationen im Internet unter www.gallery-weekend-berlin.de

6.5. Web Week Night @ STATION Berlin

STATION Berlin

Bald ist es soweit – in genau zwei Wochen beginnt die re:publica. Und obwohl wir noch mitten in der Planung stecken, möchten wir euch jetzt schon mal bei der Abendplanung für die re:publica Woche behilflich sein. Also haltet euch den Abend des 6. Mai frei, denn wir präsentieren: Die erste Web Week Night!

Die Web Week Night ist das verbindende Element der Berlin Web Week. Hier kommen BesucherInnen von re:publica, Media Convention Berlin und next conference zusammen, um gemeinsam zu feiern. Ebenso sind auch alle anderen, die Lust auf einen schönen Abend mit spannenden Leuten haben, recht herzlich dazu eingeladen. In Kooperation mit dem XJAZZ und Reeperbahn Festival präsentieren wir u.a. auf zwei Bühnen junge Bands und DJs.

– – –

Auf einen Blick:
Was? Web Week Night
Wann? 6. Mai 2014 – ab 21 Uhr
Wo? STATION Berlin, Luckenwalder Str. 4–6, 10963 Berlin

http://webweeknight.de/

– – –

Auf Stage 1 sorgen ab 21 Uhr abwechselnd HEIDI MORTENSON, DJ Team Karmafauna und die vom XJazz-Festival präsentierte Band Chris Adams | Trio ’68 für eine entspannte Lounge-Atmosphäre die zum Get-together einladen, während wir auf Stage 2 zum Tanz auffordern.

Mit deutschsprachigem HipHop startet um 22 Uhr die Berliner Band U3000 (präsentiert vom Reeperbahn Festival) in die Web Week Night. BOKKA bietet im Anschluss Elektro-Pop aus Polen und die in Berlin lebende, bulgarische Sängerin DENA erfüllt die Halle mit DIY R’n’B Klängen. Zwischen den einzelnen Sets werden das DJ Duo Greg Haines & Bob Sacamano die Plattenteller für euch rotieren lassen.

Auch für euer leibliches Wohl ist gesorgt: Das re:staurant, diverse Getränkestände und Bars sind selbstverständlich geöffnet und versorgen euch mit Bier, Cocktails und vielem mehr.

BesitzerInnen von re:publica, MEDIA CONVENTION Berlin und NEXT Berlin Tickets haben freien Zugang, für alle anderen beträgt der Eintritt 10€.

Claims and Tales // Sophia Hirsch & Johannes Mundinger // 2. Mai ab 19 Uhr, in der Eichblatt Gallery

"Auf dem Rückweg schloß der Cowboy die Augen, weil er den Weg schon kannte", Johannes Mundinger, Wroclaw

Bei ihrer letzten gemeinsamen Ausstellung ließen Sophia Hirsch und Johannes Mundinger Hamster in ihren Rädern Energie erzeugen, mit welcher ein Laufschriftdisplay betrieben wurde, das kapitalismuskritische Slogans zeigte. Damit gewannen sie den Förderpreis 2013 des Berliner Kunstvereins.

Mit ihrer nächsten Ausstellung konzentrieren sie sich auf das erzählerische Moment in der Malerei: Claims and Tales.

“Fantastische Fabelwesen, mimische Gesichter, Tiere, Monster, Knochenmänner, unterlegt z.T. durch lyrische Aphorismen, zeigen sich als Hauptakteure auf großformatigen Leinwänden und im urbanen Raum. Die jungen Künstler erschließen humoristisch einen imaginären Bereich mit den unterschiedlichsten Mitteln und laden den Betrachter ein, ihre farbige Welt zu betreten.

Sophia Hirsch, seit 2013 Absolventin der Berliner Kunsthochschule-Weißensee, setzt wie in einem Theaterstück, ihre formreduzierten Protagonisten bewusst in Szene, und offenbart in ihren expressionistisch farbigen Comic-Collagen eine komplexe Betrachtungsweise. Ihre märchenhaften Welten zeigen nicht nur eine Wahrheit. Es äußern sich fragmentarisch durch Überlagerung von Bildelementen, verschiedenste Erzählebenen in zahlreichen Texturen. Die Werke widerspiegeln den kreativen Prozess menschlicher Erinnerung und dessen Veränderung nach mehrmaligen Wiederholungen.

Johannes Mundinger, an der FH Münster und der Académie Beaux-Arts in Brüssel studiert, konfrontiert kontrastreich seine Kunst mit dem vorhandenen urbanen Umfeld, indem er fantastische Figuren und bizarr dreinblickende Gesichter an verlassene Orte und verfallene Häuserwände bringt. Ursprünglich aus der Graffiti Szene kommend, stellt er in seinen vielseitigen Kunstprojekten eine Kommunikation zwischen seiner Kunst, der Stadt und den Betrachtenden her.”

Eröffnung 2. Mai ab 19 Uhr
Ausstellung 3. Mai – 26. Juni 2014

Eichblatt Gallery
Hamburger Platz / Pistoriusstraße 100
Berlin Weißensee

CHANGE THE GAME – 25.04.2014 – Platoon Kunsthalle Berlin

change the game-1

 

Was haben digitale Technologie und Computerspiele mit Malariabekämpfung zu tun?
Zum Welt-Malaria-Tag am 25.04. findet in der Platoon Kunsthalle ein Event, namens CHANGE THE GAME, statt, dass genau darauf aufmerksam machen soll und im Zuge dessen wird auch die Seite FAIRPLANET.ORG gerelauncht.

Es wird eine Liveübertragung nach Kenia geben, wo das Thema Malaria nach wie vor eine große Rolle spielt, ausserdem ein kleines Panel mit allen beteiligten, das Computerspiel “Outbreak Responder” wird premiert und im Anschluss gibt eine Launchparty mit Musik und Drinks. Beginn ist 16:30 und der Eintritt ist frei.

PLAY, PANEL, PARTY.

PART I. – 5 P.M. (Doors Open 4 p.m.)
#Live Broadcast Nairobi – New York
#Panel Talk: Malaria Experts & Game Developers
#Video Game Session for Kids & Adults
#East African Food & Music

PART II. – 9 P.M. – LATE
#Party DJ Evyonne

www.fairplanet.org

PLATOON KUNSTHALLE Berlin
Schönhauser Allee 9, 10119 Berlin

CHANGE THE GAME

GODsDOGs Installation & Performance: “Vortex – Sternstunden der Menschheit” @ St. Johannes-Evangelist-Kirche

VortexPreview2_GODsDOGs800_Foto_Marcus_Tragesser

 

GODsDOGs Installation & Performance: “Vortex – Sternstunden der Menschheit”
Vernissage: 30. April von 18-21 Uhr (Performance um 19.30 Uhr)
Installation: 30. April – 4. Mai 2014
Weitere Performance: 2. Mai um 19.30 Uhr
Ort: St. Johannes-Evangelist-Kirche (Auguststraße 90, 10117 Berlin)
Mixed Media Mystik: GODsDOGs bespielen Kirche mit spektakulärer Wirbelsturm-
Installation zum Gallery Weekend
Während des Gallery Weekends wird das Künstlerpaar GODsDOGs mit einer aufwändigen
Installation die St. Johannes-Evangelist-Kirche in der Auguststraße im Rahmen der
Ausstellung “I AMsterdam YOU BErlin” als Teil der janinebeangallery bespielen. Die sechs
Meter hohe windhosenförmige „Vortex“ Konstruktion, die für GODsDOGs auch als Herz ihrer
Performance fungiert, ragt vor dem Altar in die Höhe. Zertrümmerte Möbel, objets trouvés,
Bücher und Bilderrahmen fügen sich zu einer spiralförmig nach oben wirbelnden Skulptur.
Kubistisch verfaltete Pappformen, organisch anmutenden farbige Gebilde und Miniaturen
zerstörter Architekturfragmente bilden weitere Ströme des großen Wirbels.

Über die Künstler:
Das Künstlerpaar Britta und Ron Helbig, das bereits mit der Künstlergruppe Artists
Anonymous internationalen Erfolg hatte, sind als GODsDOGs wiedergekehrt und werden
vertreten durch die janinebeangallery. Durch das Aufeinanderprallen von Nutzobjekt und
Neobarock, weichem Holz und hartem Metal, Witz und Voodoo schafft das Duo eine Ästhetik
des Widerspruches, die zugleich fasziniert wie abstößt.

 

Über I AMsterdam YOU BErlin:
Die Ausstellung “I AMsterdam YOU BErlin” führt zum zweiten Mal Arbeiten von Künstlern aus
Amsterdam und Berlin in dem eindrucksvollen Kirchenraum in der Auguststraße zusammen.
Teilnehmende Galerien aus Amsterdam sind Galerie Bart, Galerie Fontana, Galerie Brandt,
Galerie A d K Actuele Kunst und Galerie Wit.
Berlin wird mit den Galerien Jarmuschek + Partner, janinebeangallery, lorch+seidel
contemporary, Petra Rietz Salon, Wichtendahl Galerie in der Kirche vertreten sein.
In diesem Jahr ist das Motto der Ausstellung die Auseinandersetzung mit dem Raum der St.
Johannes Evangelist Kirche, d.h. die Stellwände werden in einer offenen Weise positioniert.
Als besonderer Abschluss wird am Ende des Raumes eine von den Künstlern begehbare
Installation des Duos GODsDOGs zu sehen sein. Das offene Raumkonzept ermöglicht dem
Betrachter auch, die Kunstwerke im Zusammenspiel mit der Örtlichkeit zu erfahren.
Öffnungszeiten: Do + Sa : 11 – 20 Uhr
Fr: 11 – 21 Uhr
So: 12 – 19 Uhr

Bildnachweise:
Vortex Preview 1: Fotomontage by Marcus Tragesser
Vortex Preview 2: Foto by Marcus Tragesser
Vortex in progress: Foto by GODsDOGs
Detail of Vortex: Foto by GODsDOGs

 

Zines of the Zone | 17-18 Mai | Urban Spree

Zines of the Zone is a nomadic, not-for-profit library dedicated to self-published photobooks, photozines, and any DIY printed matter related to photography. The project’s aim is to create a European network and generate a public collection out of these alternative practices.

From January 2014 onwards, the mobile zinothek’s will be travelling throughout Europe to display its collection to the public and collect new zines in each visited city, in order to increase the collection and meet new artists.

The photobook phenomenon is increasing and becoming trendy: more and more photographers and graphic designers explore its possibilities, more and more galleries and collectors are attracted by these objects. As these objects are limited in their edition and as they are sold at a fair price, they appear to be quickly sold out – and for that reason, out of reach, hard to find.

The aim is to create a public collection so that anybody can have a look at this printed matter, whether it is sold out or not. This collection would act like a memory, a permanent place for the these quite-ephemeral objects: a place where the books continue to live, give inspiration, be manipulated and shared.

– Photozine exhibition with sub-Thema: Urban Cultures
– Live music: Poperttelli (AB records)
– DJ set Jackie Kennedy

17/04 => from 18:00 till late
18/04 => from 13:00 till late

12.4. VOODOO MARKET n°12 – Spring edition @ Naherholung Sternchen

** VOODOO MARKET N°12 **

13:00 – 20:00

Naherholung Sternchen
Berolinastraße 7, 10178 Berlin

Spring is our favorite time of the year: let’s put away our warm winter cardigan and enjoy sunshine!
It’s also time for our designers to present you their new collection for spring/summer.

The VOODOO team carefully selected 60 creative participants to offer you the best of:
– fashion
– accessories
– jewelry
– home decoration
– selected vintage
– art and graphic design
– delicious food corner and bar
– DJs and Music
– beauty corner with tattoo and nailart
– photobooth by Shpock

To book an appointment at our beauty corner, please email us at voodoomarket.berlin@gmail.com

From 1pm to 8pm
cozy indoor market with a courtyard
entrance: 1€ – free for kids
accessible for wheelchair and strollers

Please note that the market is full. we do not take submission anymore.

THIS IT NOT YOUR ORDINARY MARKET – THIS IS VOODOO!

16 April | Oh Shit! Speed Dating for Beginners | Sankt Oberholz

 

♥You can’t make an omelette without breaking a few…
Come look for your Fabergé egg at our Easter special edition of Oh Shit! Speed dating for beginners hosted by Your Mom’s Agency at Sankt Oberholz.

♥ We are eggstra eggsited to welcome all of you chocolate bunnies, nougat hens, single chicks, Roman bells, white wedding meringues, relentless eggsplorers… the list is eggponential.
Will your eggs be fresh enough, do you have what it eggs?
No pressure, we are also here to meet new faces and make friends.

♥ How to?
– RSVP to melissa@yourmomsagency.com by the 16th at noon
– put on your best Easter attire (or not)
– arrive on time: capacity is limited, we will inform you when you RSVP about remaining spots – you can still come and mingle during the breaks in case tables are full
– bring your lovely self in a good and rather sober mood.

We will explain how the speed-dating process works, it’s easy and painless we promise: a quick individual setup and two rounds of about 60 minutes each with a break in between.

♥ Sankt Oberholz | Rosenthaler Straße 72a, 10119 Berlin| 7pm | 6€/3€ for second timers | Aperitif snacks & drinks available |

10173600_458673850933204_422858771_n

A MAZE. / BERLIN – 3rd International Independent Video Games Festival @ Urban Spree 9-11.4.2014

Event: A MAZE. / BERLIN – 3rd International Independent Video Games Festival

Cost: Regular Full Festival Ticket (ends 08.04.2014) 70 €, On-site Full Festival Ticket 80 €, On-site Single Day Festival Ticket 40 €

A MAZE. / Berlin is an international platform for independent games that invites professionals and creatives from various fields to exchange their knowledge and visions, presenting their projects, playing, making contacts to collaborate on future projects. You can expect two days of inspiration, skill, celebration and play.

The festival website with programme and ticketing details is www.amaze-berlin.de
Festival opening:

April 09, 2014: Start: 7pm
Music: Computadora (Finest Amiga Mix)

April 10, 2014: Play wild!
Music: Patric Catani (Weird 8bit Electro), Humanelectro (Super Beat Box), Meneo (Game Boy Attack), Debmaster (Fresh 8 Beat)

April 11, 2014: Win respect + party hard!
Music: Tough Coded (Interactive Videogame Performance), Der Viereckige Hai (Circuit Bending Deluxe), Chipzel (Chiptune), Kozilek (Electro Banger), DJ Storno (Chippunk)

A MAZE. Awards Ceremony: April 11, 2014 – 8:30pm at Urban Spree
Locations:

Exhibition + Party (3pm-3am) Urban Spree
Revaler 99, RAW
10245 Berlin

“Obsessive Sensing” Opening 4.4.2014 @ Leap

Opening: Friday 04.4.2014, 19:00
Exhibition:05.04.2014 – 26.04.2014, 12:00 – 18:00 Tuesday-Saturday

LEAP
Leipziger Str. 63, 10117 Berlin

Participating Artists:

Jamie Allen, James Auger and Jimmy Loizeau, Ralf Baecker, Rosemary Lee, Sascha Pohflepp and Chris Woebken, Addie Wagenknecht
____________________________________________________

The group exhibition Obsessive Sensing features works which as their basis look at the programming of the world as an expression of artistic research. The participating artists aim to ‘’sense’’ with the help of complex systems and thus to reimagine how we perceive the world. How do we go about sensing that which we cannot perceive? This is reflected in the idea of technical images, as described by Vilém Flusser – the preparation of the information which we cannot perceive for our senses. ‘’This can be achieved neither with hands nor with eyes nor with fingers, for these elements are neither graspable, nor are they visible. For this reason, apparatuses must be developed that grasp the ungraspable, visualize the invisible, and conceptualize the inconceivable.’’ (Vilém Flusser, Into the Universe of Technical Images)

Eröffnung: 04. April, 19 Uhr

Ausstellung: 05.-26. April, 12-18 Uhr (Dienstag-Samstag)

Künstler:

Jamie Allen, James Auger und Jimmy Loizeau, Ralf Baecker, Rosemary Lee, Sascha Pohflepp und Chris Woebken, Addie Wagenknecht.
____________________________________________________

Die Gruppenausstellung Obsessive Sensing beschäftigt sich mit Arbeiten, die in ihrer Grundlage die Programmierung der Welt als Ausdruck einer künstlerischen Forschung nehmen. Die teilnehmenden Künstler versuchen mit Hilfe komplexer Systeme “Sinn” zu schaffen und damit die Welt wieder vorstellbar zu machen. Das zeigt sich anhand der Idee von technischen Bildern, wie sie der Medienphilosoph Vilém Flusser beschreibt – diese entstehen aus einem Apparat, welcher wiederum einem Programm unterliegt. Mit den Mitteln dieser Apparate, die die neuen Formeln “verinnerlicht” haben, wird uns so die Visualisierung und damit die Übersetzung in ästhetische Erfahrungsräume, der aus unserer Erfahrung entrückten Formeln und Prozesse ermöglicht.

Converse PHOTO CLASH 03/04/14 – 05/04/14 @ Mein Haus am See

Converse PHOTO CLASH

Converse PHOTO CLASH >>> 03/04/14 – 05/04/14
Converse bringt mit seinem PHOTO CLASH Farbe in den grauen Alltag und „Mein Haus am See”!
Fans, die ein Foto mitbringen oder die Photo Booth vor Ort nutzen, werden insgesamt zwölf lokalen und internationalen Künstlern dabei zusehen können, wie diese originale und personalisierte Kunstwerke kreieren, indem sie Farbe auf die mitgebrachten Bilder bringen. Jeder Teilnehmer erhält sein persönliches Art Work im Anschluss an die Aktion.
Die Aktion ist eine Kollaboration von Fans und Künstlern wie Mike Friedrich, Bene Rohlmann, DXTR, Johannes Mundinger, Blo, Dome, Saddo und The London Police – mit dem Ziel, eine Ausstellung origineller und persönlicher Kunstwerke in “Mein Haus am See” zu schaffen und mit der ganzen Welt zu teilen. Start: 18.00 Eintritt: frei

Mein Haus am See & Cosmic Kaspar
Torstrasse 125/ Rosenthaler Platz/ Berlin-Mitte

48 STUNDEN NEUKÖLLN – Das Kunstfestival vom 27. bis 29. Juni 2014

48 STUNDEN NEUKÖLLN – Das Kunstfestival vom 27. bis 29. Juni 2014

48 STUNDEN NEUKÖLLN ist ein Forum für künstlerische Projekte aller Sparten der Berliner Kunstszene. Das Festival präsentiert und fördert Kunst, die einen Beitrag zur Diskussion aktueller gesellschaftlicher Themen leistet und diese reflektiert. Seit der Gründung 1999 hat sich 48 STUNDEN NEUKÖLLN mit seinem Vorbildcharakter als Berlins größtes freies Kunstfestival etabliert. Die hier entstandenen künstlerischen Arbeiten wirken als Impulse weit über Berlin-Neukölln hinaus, beziehen Stellung zu gesamtgesellschaftlichen Fragen und fördern einen nachhaltigen Austausch mit der internationalen Kunstszene.

Das diesjährige Kunstfestival steht unter dem Jahresthema „Courage“. Rund 300 künstlerische Projekte werden im Rahmen des Festivalwochenendes an rund 200 Orten präsentiert. Daneben sind etwa 100 Offene Ateliers und Galerien beteiligt und zeigen als assoziierte Orte ihr eigenes Programm. An zwei großen zentralen Standorten werden kuratierte Ausstellungen präsentiert, die wichtige Aspekte des Jahresthemas artikulieren. Partizipative und performative Formate werden vor allem den öffentlichen Raum bespielen und so Kontakt zu FestivalbesucherInnen und BewohnerInnen aufnehmen. Neu ist in diesem Jahr DAS JUNGE KUNSTFESTIVAL, das einen Schwerpunkt auf Angebote für Kinder und Jugendliche legt.

Gemeinsam mit Berliner und internationalen Künstlerinnen und Künstlern widmet sich das Festival unter dem Thema „Courage“ gesellschaftlichen Diskussionen und stellt Fragen unter anderem zur Offenheit unserer Gesellschaft und der unterschiedlichen öffentlichen Präsenz ihrer Mitglieder. Das „künstlerische Labor“ Nord-Neukölln bietet gute Voraussetzungen für eine derartige Auseinandersetzung mit zivilgesellschaftlichem Engagement, politischer Widerständigkeit und dem Mut zur Transkulturalität. Und auch im Bereich der Kunst selbst kommt es zu interdisziplinären Experimenten, die inhaltlich wie formal über Genregrenzen hinausweisen.

48 STUNDEN NEUKÖLLN wird organisiert und koordiniert vom Kulturnetzwerk Neukölln e.V. Eine Grundfinanzierung stellt das Bezirksamt Neukölln sicher. Viele weitere Stiftungen, Partner und Sponsoren tragen dazu bei, dass sich Neukölln mit seinem Kunstfestival alljährlich von seiner besten Seite präsentieren kann.

Die Londoner Street Art Gallery “The Graffiti Life” eröffnet Pop-Up Dependance in Berlin

SHOREDITCH HITS BERLIN
Die Londoner Street Art Gallery “The Graffiti Life” eröffnet Pop-Up Dependance in Berlin

ÖFFNUNGSZEITEN Donnerstag, 27. März – Samstag, 29. März 2014
GALERIE: 12 – 24 Uhr
WEBSITE: www.letmetakeyoutolondon.co.uk

THE GRAFFITI LIFE BERLIN
Torstraße 95.

______________________________________________________________________________
Eine temporäre Galerie in Berlin-Mitte – eigentlich nichts Überraschendes in der pulsierenden Gegend rund um die Torstraße. Wäre da nicht ein kleines Detail, ein Geheimnis, das nur lüftet, wer Augen und Ohren in den Tagen bis zum Opening der Pop Up-Galerie „The Graffiti Life“ offen hält.

“The Graffiti Life” Gallery, eine Londoner Institution für Street Art, eröffnet am Mittwoch, den 26. März eine dreitägige Pop-Up Dependance in Berlin. Die unabhängige Galerie hat ihren Sitz im Londoner East End – in Shoreditch, dem Epizentrum der Urban Art Szene. Hinter „The Graffiti Life” verbirgt sich ein multidisziplinäres Team, ein Kollektiv aus Street Artists, Illustratoren, Interior- und Graphikdesignern. Während einige der Mitglieder das Handwerk an der Kunsthochschule erlernten, haben andere ihr Können in den Straßen Londons erprobt. Erklärtes Ziel des Kollektivs: Up and Coming Artists zu fördern und jungen Künstlern eine Plattform zu bieten, um ihre Werke in einem etablierten Rahmen auszustellen.

Eine spannende Auswahl der Werke von In-House- und unabhängigen Künstlern präsentiert “The Graffiti Life” vom 27. bis zum 29. März in der Berliner Torstraße. Gezeigt werden Arbeiten von Benjamin Badbones, Creeps, Newso, Dirty30, Darren John, Tors, Curtis Hylton und Gent48.

Grund genug, der Londoner Pop-Up Galerie während der dreitägigen Laufzeit einen Besuch abzustatten – und der temporäre Gallery Space hält noch eine Überraschung für seine Gäste bereit. Nur wer sich vorher über die Website www.letmetakeyoutolondon.co.uk registriert, erfährt mehr über das Geheimnis, das „The Gallery Life“ während seines Berlin-Gastspiels birgt. Zusätzlich wird während des Öffnungszeitraumes der Galerie ein Trip nach London verlost – ein Besuch lohnt also für jeden – nicht nur für Kunstinteressierte!

 

BOLD_TheGraffitiLife_199_by_Newso

BOLD_TheGraffitiLife_C3PO_by_Benjamin_Badbones

BOLD_TheGraffitiLife_Coulsdon_by_Tors

 

WEINMOMENTE goes BERLIN 20.3.2014 im Münzsalon

weinmomente

Was macht einen richtig guten Wein perfekt? Der Moment, in dem Du ihn genießt. GEILE WEINE lädt Euch ein, zum großen Kick Off unserer WEINMOMENTE Event-Reihe. Ab jetzt gibt es in Berlin an jedem ersten Dienstag im Monat eine Weinprobe der besonderen Art, mit Konzerten, Kunstausstellungen, Parties, Picknicks… und natürlich viel feinem Wein. Zum Start servieren wir im wunderbaren Münzsalon in Mitte einen Vorgeschmack auf das, was Euch in den nächsten Monaten an WEINMOMENTEN erwartet. Beats, Snacks, Drinks und nette Leute. Kommt vorbei, stoßt mit uns an.

20. März 2014, ab 19 Uhr

Münzsalon
Münzstr. 18
10178 Berlin

Der Eintritt ist frei.

Musik von DJ Sasa.
Kunst von Human Flashboy.

Urban Greenhouse Opening @ Urban Spree ab 30.3.2014

Urban-green-house-MesseHerning4

Urban Greenhouse Opening
Start: 30/03/2014 14:00
End: 30/03/2014 18:00
Cost: Free
Organizer: URBANGREENHOUSE

Urban Spree
Revaler Str. 99 (Warschauer Str. x Revaler Str.), Berlin

Für 3 Monate und zum ersten Mal außerhalb von Dänemark , hat Urban Spree das preisgekrönte Team von Start-up URBANGREENHOUSE eingeladen, drei Gewächshäuser im Stadtgarten zu installieren

Das Urban-Gewächshaus ist ein 1,5 qm mobiles Gewächshaus, in Dänemark entworfen und produziert. Die Einrichtung des Gewächshauses ist flexibel, einschließlich der Möglichkeit der Platzierung von zwei Stühlen und einem Tisch im Inneren.

OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUND in den Berliner Opernwerkstätten ab 10.4.2014

Der OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUND öffnet am 10.4.2014 erneut seine Tore in Berlin Mitte. Die Besucher sind eingeladen, mit der OM-D E-M10 fotografisch neue Welten zu entdecken. In diesem Jahr präsentieren u. a. die Künstler Leandro Erlich, Clemens Behr, Maser und Philip Beesley, die Künstlerkollektive AlexandLiane, ANNA BURNS and THOMAS BROWN sowie Transforma in den Berliner Opernwerkstätten in der Zinnowitzer Straße 9 auf einer Gesamtfläche von 7.000 m² ihre Installationen. Öffnungszeiten täglich 11:00 bis 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter: www.photographyplayground.deomd-playground-P4290001

omd-playground-P4290004

omd-playground-P4290005

omd-playground-P4290007

omd-playground-P4290010

omd-playground-P4290011

omd-playground-P4290012

omd-playground-P4290014

omd-playground-P4290015

omd-playground-P4290016

omd-playground-P4290017

omd-playground-P4290018

omd-playground-P4290019

omd-playground-P4290021

omd-playground-P4290024

omd-playground-P4290025

omd-playground-P4290026

omd-playground-P4290031

omd-playground-P4290032

omd-playground-P4290033

omd-playground-P4290035

omd-playground-P4290037

omd-playground-P4290044

omd-playground-P4290046

OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUND in den Berliner Opernwerkstätten

> Gruppenausstellung mit sitespezifischen interaktiven Installationen zum Thema Entdecke die Kunst der Fotografie
> Zinnowitzer Straße 9, Berlin
> 10.4. bis 25.5.2014
> Öffnungszeiten: täglich 11:00 – 19:00 Uhr
> Die OM-D E-M10 kann vor Ort kostenlos ausgeliehen werden.
> Eintritt frei

Clemens_Behr_Rauminstallation_Lilienstrasse_3

Anna_Burns_CasaVogue_MICHAEL_BAUMGARTEN

Btiment_2004_Nuit_Blanche_Paris_France__Leandro_Erlich_Batiment_Leandro_Erlich_Studio

Maser_Infinity_Island

Das Mural am Gleisdreieck

Mercure Hotel Berlin Mitte als künstlerischer Blickfang

Ein Mural auf 600 Quadratmeter Hotelmauer! Drei lateinamerikanische Graffiti-Künstler namens Shamaniko, Hechiza, Somos und UKI von Interbrigadas schufen 2009 mit “Aufstand der Farben” ein echtes Meisterwerk. Mehr Informationen zum Projekt: http://www.interbrigadas.org

jens-hohmann-Mural-am-Gleisdreieck

jens-hohmann-Mural-am-Gleisdreieck-1

jens-hohmann-Mural-am-Gleisdreieck-2

jens-hohmann-Mural-am-Gleisdreieck-3

jens-hohmann-Mural-am-Gleisdreieck-4