4.10. Jim Avignon Soloshow – City of strangers @ Neurotitan

19:00 Uhr

Neurotitan
Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin

Eröffnung am 4.10. ab 19 Uhr
mit der Band Beisspony ( chicksonspeed rec ) und
Jens Friebe als DJ

City of strangers

Berlin hat sich in den letzten 20 Jahren sehr gewandelt und tut es noch. Viele, die schon lange hier leben, erkennen ihre Stadt kaum wieder und vermissen das alte Lebensgefühl. Auch das Berliner Nachtleben hat sich seit den 90er Jahren gewaltig verändert. Früher ein Labor für Täumer, Kreative, Bohemiens und Exzentriker, in dem die Meisten zu gleichen Teilen produzierten wie konsumierten, ist inzwischen eines der erfolgreichsten Aushängschilder der Stadt geworden. Das Versprechen von Party und Glamour funktioniert nach wie vor, heutzutage organisiert von Profis, die den permanenten Rausch generalstabsmässig organisieren und zu nüchtern kalkulierenden Dienstleistungsunternehmen geworden sind. Berlin hat es zwar geschafft, sich endgültig als die Partyhauptstadt der Welt zu etablieren, riskiert aber dabei zu einem seelenlosen Partydisneyland zu werden.

Jim Avignon ist in den letzten 25 jahren selber ausgiebigst im Berliner Nachtleben unterwegs gewesen , hat nicht nur viele Jahre in Clubs live gemalt und ausgestellt , und dafür vom SPIEGEL das Label “Tizian des Techno” verliehen bekommen, sondern auch als Zeitchronist das Nachtleben und seine Veränderung in Bildern gelegentlich scharfsinnig und -züngig kommentiert. So amüsierte er sich bereits 1996 mit dem Bild “ the ninties on stamps” über Ausverkauf und die ersten Tendenzen zur Historisierung in der Partyszene.

Die Ausstellung “City of Strangers” fasst nun ausgewählte Arbeiten Avignons zum Thema Nachtleben aus den letzten 20 Jahren zusammen. Jim wird bekannte Clubinstallationen aus den 90ern nachbauen, wie z.B. die 1994 in der Ausstellung CHROMAPARK gezeigte Rauminstallation “information overdose “ bestehend aus zahlreichen blinkenden Leuchtkästen oder die beim Fumetto 2003 gezeigte Stadtlandschaft “sleeping city “. Es werden aber auch zahlreiche neue Arbeiten zu sehen sein, darunter eine Coverversion von Rembrandts
Nacht – ”wache” , eine Gewichtheberhantel mit Discokugeln als Gewichten, 3 Meter hohe Barhocker und ein überlebensgrosser Taschenrechner auf dessen Display stoisch die Worte “ I shall not repeat myself” flimmern.
Jim Avignon zählt zu den ungewöhnlichsten Figuren in der aktuellen deutschen Kunstszene. Er ist zugleich Maler, Musiker, Konzept – und Aktionskünstler und hat sich aus diesen Komponenten ein eigenes Berufsbild zusammengezimmert, das ihn jeden Tag aufs Neue auf Trab hält. Er malt viel, nennt sich selbst augenzwinkernd „den schnellsten Maler der Welt“ und stellt schon mal eine ganze Ausstellung in ein paar Tagen auf die Beine. Seine Bilder sind ein Mashup aus cartooniger Figuration, expressionistischem Bildaufbau, und dominant aufs Bild gemalten Titeln – immer getreu der Devise: ein Maximum an Ausdruck mit einem Minimum an Linien. Während einige seiner Arbeiten bereits in Sammlungen und Museen hängen, stellt Avignon weiterhin mit Vorliebe in Clubs, Ladenlokalen oder auf der Straße aus. Er thematisiert die Schnelllebigkeit dieser Gesellschaft und kritisiert mit oft schwarzem Humor Ungleichheit und soziale Ungerechtigkeit.

Dallas Buyers Club im Nomadenkino

Mo. 18.08. um 21:00 Uhr im Klunkerkranich, Karl-Marx-Str. 66, 12053 Berlin-Neukölln
Besonderheit: Die Aussicht über den Dächern Neuköllns genießen!
AM BESTEN unter info@nomadenkino.de PLÄTZE RESERVIEREN oder schon um 20:00 Uhr kommen!

Di. 19.08. um 21:00 Uhr im About Blank, Markgrafendamm 24c, 10245 Berlin-Friedrichsh.
Besonderheit: Mitten im Garten gemütlich den Film schauen!

Dallas Buyers Club (OmU)

Regie Jean-Marc Vallée
Darsteller Matthew McConaughey, Jared Leto, Jennifer Garner

Von einem Arzt erfährt der texanische Redneck Ron Woodroof 1985, dass er aidskrank ist und nur noch 30 Tage zu leben hat.

Weil er feststellt, dass die gängigen Behandlungsmethoden keine Aussicht auf Besserung versprechen, sieht sich Ron in Mexiko nach Alternativen um und entdeckt Vitaminpräparate, die in die USA nicht eingeführt werden dürfen. Bald schon betreibt er einen lukrativen illegalen Handel und verkauft die Mittel mit Hilfe des Transsexuellen Rayon an andere Aidskranke. Das ruft die Gesundheitsbehörde auf den Plan.

Nach der wahren Geschichte des Rednecks Ron Woodroof, der Mitte der Achtzigerjahre zum Aids-Aktivisten wurde, erzählt Jean-Marc Vallée (“C.R.A.Z.Y.”) in seinem zweiten englischsprachigen Film in Form eines liebevollen und mitreißenden Crowdpleasers von den frühen Tagen der Aids-Hysterie. Im Mittelpunkt der Hymne an unangepasste Außenseiter stehen die Hauptdarsteller Matthew McConaughey und Jared Leto, die als ungleiche Geschäftspartner -Proll und Transsexueller -die Emotionen, Lacher und Sympathien auf ihrer Seite haben.

16.8. The BAFW Market by Berlin Dress & BerlinPieces

BAFW Market

Von 16. August um 13:00 bis 17. August um 20:00

Neu West Berlin
Köpenicker Straße 55, 10179 Berlin

You are invited to our casual designer & vintage market on Saturday August 16th afternoon, free entry for all. ☜ ☜

Designer clothes, quality vintage, DJ music by Carne & Andreas Krach, drinks and food in a very cool and very new central location Neu West Berlin (ground floor behind the building, outdoor, plus a lovely café indoors). ☜ ☜

If you would like to participate (ie. sell stuff: clothes, shoes, bags, food, jewellery, sunglasses…), send your info and queries asap to adam@berlinalternativefashionweek.com ☜ ☜

Powered by the Berlin Alternative Fashion Week coming up early October, BERLINPIECES and Berlin Dress in collaboration with Your Mom’s Agency.

12.8. Kostenloses Freiluft-Kino im Rosengarten

Kulturpavillon/Rosengarten im Volkspark am Weinbergsweg
Weinbergsweg, 10119 Berlin

———————————————————————————
MOONWALKER (1988)
———————————————————————————
Regie: Jerry Kramer
Darsteller: Michael Jackson, Joe Pesci, Sean Lennon
Dauer: 93 min
Genre: Action | Crime | Fantasy

Wir zeigen den Film auf English mit deutschem Untertitel.

Worum gehts:
Aufwendig gestalteter Musikfilm mit autobiografischem Charakter mit dem amerikanischen Popstar Michael Jackson: eine lose Abfolge von Musiknummern und Spielfilmepisoden. “Moonwalker” führt 20 Jahre zurück in die Welt des King of Pop, beginnend mit Jacksons Live-Performance von “Man in the Mirror”: ein volles Stadion, kreischende Teenager, verwischter Mascara; dazu werden Persönlichkeiten höchst unterschiedlicher politischer Couleur montiert wie Mahatma Gandhi, Ronald Reagan und John Lennon. Der erste Teil des Films ist eine Kompilation aus Clips, Kurzfilmen und Fernsehausschnitten, die die einzigartige Karriere des King of Pop, von den Jackson Five zur Solokarriere, in Erinnerung ruft. Der zweite, fiktionale Teil des Films, basiert auf einer Geschichte, die Jackson selbst geschrieben hat: “Smooth Criminal”, nach dem gleichnamigen Song, handelt von einem gutartigen Gangster, der die Kinder einer unbenannten Stadt vor den Kräften des Bösen schützt. “Moonwalker” ist ein (autobiografisches) Biopic, das die vielen Seiten des Michael Jackson vor Augen hält.
….

Ab 20:30 gehts los.
Eintritt ist wie immer frei.

Selbst mitgebrachte Getränke sind ausdrücklich NICHT ERWÜNSCHT!!Wir haben eine Bar mit leckeren und günstigen Drinks.
Kleine Snacks können gerne mitgebracht werden.

Es kann frisch werden, also bringt euch eine Decke mit.
Unsere sind schnell vergriffen!

Bei Regen fällt unser Freiluftkino leider aus!

13.8. HIT and RUN KINO

HIT and RUN KINO_____________

Mittwoch 13. August 2014 um 21 Uhr von S-Bahnhof Plänterwald. Ab dort
bitte die Kreidepfeilen bis zum Eingang unseres Kinos folgen (etwa 1 km).
Um 21.30 Uhr werden die Hinweise wieder gelöscht.

Unbekannte Filme an unbekannten Orten in Originalfassung in einen temporär
genutzten Ort. Die Teilnahme kostet 5 Euro, Getränke inklusive.

ORT
Ein Kino im Grünen. Der ehemalige Kleingarten ist überwuchert, ein
versteckte Oase. Der Weg dahin ebenso. Wilkommen in unser einmaliges Kino:

HUKKLE (UNG 2002) – 78min. Ungarisch mit deutschen Untertiteln

Dieser experimentelle Erstlingsfilm kommt komplett ohne Dialoge aus und
weiß dennoch von Anfang an zu fesseln. Regisseur György Palfi fängt die
kleinen Bewegungen von Mensch, Tier und Maschine in ungewöhnlichen
Close-Ups ein. Jedem Lebewesen ordnet er ein Geräusch zu, gleichzeitig
kreiiert er mit Ton und Bild ein Stimmungsprotokoll. Es geht um das Leben
und Treiben in einem kleinen ungarischen Dorf mit all seinen menschlichen
und tierischen Bewohnern: Ein alter Mann mit chronischem Schluckauf, eine
junge Schäferin mit Walkman, eine alte Frau, die vielleicht etwas böses
im Schilde führt (vielleicht aber auch nicht), einige Barden bei einer
Heirat usw., ein Dorfpolizist auf der Suche nach den Hintergründen eines
ungeklärten Todes. Eine Serie von kleinen, alltäglichen Vignetten, die
von einem durchaus sinistren, aber kaum spürbar thematisierten Subplot,
der um einen Todesfall kreist, zusammengehalten werden. Sehr ungewöhnlich
und eigenständig – absolut sehenswert! Tipp von Haufen!

23. August: 2. LANGE NACHT DER FILMFESTIVALS

Zukunft :: Ranch am Ostkreuz
Laskerstr. 5 (Markgrafendamm), 10245 Berlin-Friedrichshain (S-Bahnhof Ostkreuz)

Die 2. Lange Nacht der Filmfestivals findet am Samstag, 23. August 2014 – im Zukunft-Ranch am Ostkreuz statt.

Ab 15.00 Uhr non stop bis in den frühen Morgen werden über 80 Filme gezeigt, dazu kommen 9 Bands & DJs!
Eintritt: 10,- € / erm. 7,- €

21 Berliner Filmfestivals des Netzwerks Festiwelt präsentieren ihre Highlights und zeigen über 80 Filme!

Outdoor und indoor im ZUKUNFT :: Ranch am Ostkreuz mit Freiluftkino Pompeji, Kino 3, Kino 4, Waldgärtchen, Theatersaal, Tiefgund (Keller), Galerie, Kneipe und Biergarten

Bands & DJs:
Bright Blue Gorilla (Folk/Pop/Rock)
Les Cigales Caramels (Chanson/Jazz)
DJ Franz Matthews (Neo Disco House)
DJ El Fulminador (Electronica – Experimental)
Lili Sommerfeld (Soul)
Pasadena Projekt (Prog-Folk)
Simon Grohé (Reggae/Rap/Soul/Pop)
Sorry Gilberto (Anti-Folk)
Tralalka (Polyphonic folk)

Mauerkolonie II

2011 fand ich in Teltow am Rande des Gewerbegebietes ein umzäuntes Gelände nahe am Kanal. Auf dem Areal lagen, standen, stapelten sich dutzende alter Beton Stelen der ehemaligen Berliner Mauer. Ich machte darüber eine Fotostrecke und nannte sie “Mauerkolonie“Irgendwann waren sie weg. Aber letzten Sonntag waren sie wieder da. Das Gelände ist nun mit dem klassischen Baunzaun umgeben. Schilder verweisen auf das übliche Betreten verboten, nur die Kampfmittelverseuchung Lebensgefahr Schilder sind neu. Es sieht so aus, als wäre hier ein Lager für die Segmente, die dann zu sehr wichtigen kulturellen Veranstaltungen immer mal wieder auf die Reise gehen. Ich hab jedenfalls eine Lücke gefunden. Hier sind die Bilder:

 

Berliner-Mauer-Segmente-Teltow

Berliner-Mauer-Segmente-Teltow-1

Berliner-Mauer-Segmente-Teltow-11

Berliner-Mauer-Segmente-Teltow-21

Berliner-Mauer-Segmente-Teltow-33

Berliner-Mauer-Segmente-Teltow-111

Berliner-Mauer-Segmente-Teltow-sammlung-stelen

Neue Heimat – Berlin Village Market

Berlins neues Streetfood – Highlight verführt ab 3. August
Der „VILLAGE MARKET“, Berlins neuer Streetfoodmarkt in Friedrichshain, lädt ab dem 3. August 2014 jeden Sonntag zur kulinarischen Entdeckungsreise ein und ist damit nur der Anfang für einen neuen kulturellen Kosmos im Herzen der Stadt Es ist Zeit etwas Neues entstehen zu lassen! Mit dem „VILLAGE MARKET“ öffnet am 3. August 2014 auf dem ehemaligen Gelände des Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) in Friedrichshain ein Streetfoodmarkt, der in seiner
Vielseitigkeit und Offenheit all das vereint, was Berlin und ganz besonders Friedrichshain ausmacht: Internationalität, Musik, Kultur und die Gewissheit immer etwas Überraschendes zu
entdecken.

Ab dem ersten Augustwochenende wird hier sonntags von 12 bis 22 Uhr nicht nur der Gaumen auf eine kulinarische Entdeckungsreise geschickt. Gerade junge und neue Betreiber von Ständen, Foodtrucks und asiatischen Garküchen zeigen neben etablierten Berliner Streetfoodveteranen an über 20 Ständen, wie vielfältig, exotisch und aufregend diese mobile Art des Kochens sein kann.

Auf dem „VILLAGE MARKET“ läßt sich die Vielfalt der Stadt in ihrer besten Qualität (er)schmecken. Inspiriert von den Straßen und Kulturen der Welt erfährt man, dass Kochen und Essen so viel mehr ist, als die Hochglanzküchen deutscher Kochshows.

Das Essen selbst ist Attraktion – aber bei weitem nicht genug. Für die sinnlichen Erfahrungen, die dieses kulinarische Patchwork für den Gaumen bereithält, bilden Kunst und Musik einen Rahmen. Straßenmusiker und andere musikalische Überraschungen sorgen dafür, dass ein Gesamterlebnis entsteht, bei dem jeder Besucher ein Teil des Ganzen wird. Performances und Theater verschmelzen mit dem Markt zu einer eigenen Welt, die alle Sinne mit einbezieht. Neben den zahlreichen Essensständen locken auf dem über 3000 m² großen Gelände Cocktail Bars, auserlesene Weine, eine Smoothie Bar und die besten Biere und das auch die ganze Nacht hindurch, wenn die Streetfoodstände um 22 Uhr schließen. Ab 20 Uhr werden besondere Überraschungs Acts an den Turntables den Abend einläuten und die Besucher in die Friedrichshainer Nacht begleiten.

NEUE HEIMAT

13.8. Urban Art Clash // special guests AXEL VOID & L.E.O. (Miami) @ Yaam

Urban Art Gallery Berlin Mitte
Stralauer Platz 33, 10243 Berlin

URBAN ART CLASH Open Studio & Open-Air Gallery at the new Yaam Berlin proudly presents the upcoming art show:

AXEL VOID (Miami)
L.E.O. (Miami)
EL BOCHO (Berlin)
INNERFIELDS (Berlin)
LOUIS BOTTERO (Paris)

Axel Void (Alejandro Hugo Dorda Mevs) was born in 1986 in Miami to a Haitian mother and a Spanish father. From the age of three onward, he was raised in Spain. From an early age, he has been strongly influenced by classical painting and drawing. Since 1999, Axel Void has been in contact with graffiti writing. He studied Fine Arts in Cádiz, Granada and Sevilla, and was based in Berlin until moving to Miami in 2013, where he currently resides.

Today he travels the globe to paint huge murals and we are happy to have him for the next Urban Art Clash Show at the new Yaam in Berlin…

Liebe Freunde, Unterstützer und Urban Art Clash Fans, wir sind zurück mit aufregenden Neuigkeiten!

Wir freuen uns sehr, Euch zur Einweihung und Eröffnung des neuen URBAN ART CLASH Art Space einzuladen. Für die ersten Shows, kuratiert von Alesh One, holen wir einige der wichtigsten internationalen Urban Artists nach Berlin. Außerdem kann ein Blick auf die neusten Arbeiten des UAC Kollektivs im URBAN ART CLASH / Open Studio und der Open-Air Galerie am neuen YAAM Berlin geworfen werden, wo ihr unter anderem die Arbeiten von folgenden Künstlern zu sehen bekommt::

AXEL VOID
EL BOCHO
RAFA ALVAREZ
INNERFIELDS
CZARNOBYL
KEVIN GRAY
MICHAL MRÀZ
THE WEIRD (NYCHOS, LOOK, VIDAM, DXTR, HRVB) JULIAH
MODE 2
CREN ONE
FORMSCHÖN
MONARCH ONE
QUINTESSENZ CREATION
STEREO HEAT
DEJOE
LAKE
SOKAR UNO
PINCHE
HZA – HURÀ KOLEKTIV
CHRIS KIELING
HAEVI
CARO PEPE
AGE AGE

30.8. Jazz Boulevard Berlin Open-Air

Das Stadtfest für Steglitz – Mit Live-Musik auf 2 Bühnen, großer Lotterie, Artistik, Show & Tanz, Spiel & Spaß für die ganze Familie. Dazu feinste Küche und kühle Getränke. Open-Air im Harry-Bresslau-Park und im Boulevard Berlin. Mehr Infos zum Programm bald hier und auf www.jazz-boulevard.de. Eintritt frei.

Boulevard Berlin
Schloßstraße 15, 12163 Berlin

Es erwarten euch beim Jazz Boulevard-Open Air:

Jazzanova live feat. Paul Randolph

Jazzanova kombiniert ihre Vielschichtigkeit mit der „Funkhaus Studio Sessions“ zu einem neuen Ganzen. Die beiden Jazzanova Produzenten, Stefan Leisering und Axel Reinemer, sind mit der 7-köpfigen Jazzanova Live-Band ins Studio gegangen, um ein 14 Track- Live Set aufzunehmen. Wer die Chance hatte Jazzanova live spielen zu sehen, in den letzten drei Jahren, weiß wie magisch diese Erfahrung sein kann. Das in Berlin ansässige DJ – und Produzenten Kollektiv transportiert den Reichtum und die Erhabenheit ihrer Produktionen (eigene Kompositionen und Remixe) perfekt auf die Bühne. Im November letzten Jahres gingen die zwei Produzenten von Jazzanova, Stefan Leisering und Axel Reinemer, & die Original Jazzanova Live-Band (siehe unten für das vollständige Line-Up) ins Studio und brachten die Erfahrung ihrer umfangreichen weltweiten Tour mit, um ein typisches Live-Set aufzunehmen. Die “Funkhaus Studio Sessions” markiert Jazzanovaʼs erstes Live Album. Das 14 Titel starke Set enthält auch einen brandneuen Song, “I Human”, co-written von Sänger und Bassist Paul Randolph, ein ständiges Mitglied der Live-Band und jetzt natürlich die Stimme der “Funkaus Studio Sessions“.

Gitte Hænning & Band

In ihrem neuen Konzertabend präsentiert Gitte Haenning eindrucksvoll ihr enormes Repertoires und ihre wunderbare, vielseitige Stimme. Mit „All by myself “ begibt sich Gitte auf eine musikalische Reise quer durch die verschiedenen Genres ihrer langjährigen Karriere, mit wunderbaren Hits für die Jetztzeit und neuen starken Songs für die Zukunft. Ihre großartige Band garantiert die perfekte Begleitung für das ambitionierte Programm mit vielen Neubearbeitungen bekannter Songs und anderen Lieblingsliedern der Künstlerin.

Swingin’ Fireballs

Die Swingin’ Fireballs präsentieren das einmalige Flair des amerikanischen Entertainments der 50er und 60er Jahre: elegante Shows, der Glamour der Casinos von Las Vegas, Bigband-Swing, Frank Sinatra, Dean Martin, Louis Prima. Dabei glänzt die Band nicht nur mit dem Charme der Zeit, sondern mit professioneller Show, authentischer Musik, stilechtem Outfit und den charmanten Conférencen des charismatischen Sängers und Entertainers André Rabini.

For Free Hands

For Free Hands verkörpert einen immer stärkeren Bezug des zeitgenössischen Jazz auf europäische Musiktraditionen. Dabei werden lebendige, urbane Sounds kreiert, die sich auf den aktuellen Zeitgeist und Europa beziehen. In Berlin, der Stadt die mit ihrer faszinierenden und facettenreichen Szene eine ungeheure Anziehung auf Künstler aus aller Welt ausübt, trafen die Musiker dieses innovativen Ensembles zusammen. EUROPA wächst zusammen, FOR FREE HANDS liefert den Soundtrack.

Round Midlife Bigband

Round Midlife – eine Berliner Big Band mit besonderem Flair, bestehend aus Eltern, die von ihren musizierenden Kindern enthusiasmiert wurden, gemeinsam Musik zu machen, und dabei jede Menge Spaß entdeckten. Die 20 Musiker spielen jetzt seit 11 Jahren zusammen und haben von unterschiedlichen musikalischen Ausgangspunkten kommend, einen qualitativen Standard erreicht, der sich sehen und hören lassen kann. Seit 5 Jahren unter der Leitung von Michael Rowalska, engagierter Profimusiker und Drummer, entwickelte sich das Repertoire weiter
von Swing, Bossa über Rock und Pop zu einer Sammlung von 80 Stücken unterschiedlicher Couleur.

Ming

Konzertpianistin, Ringkämpferin & House-Frau. Klassik am Klavier? Zu wenig. MING braucht die Abwechslung & wagt den Spagat von der Klassik bis Electro. Die Klavierkarriere von MING beginnt als “Wunderkind aus Hamburg” (Hamburger Abendblatt, Bild Hamburg, Hamburger Morgenpost). Sie gewinnt ab dem 7. Lebensjahr mehrfach den Steinway & Sons Klavierspielwettbewerb und ist 1. Preisträgerin des Bundeswettbewerbs “jugend musiziert” mit 16 Jahren.

Slowboy

Mit Slowboy geht ein lang gehegter Wunsch des Berliner Schlagzeugers Kay Lübke in Erfüllung : eine Band basierend auf dem Sound einer echten Hammond B3. Die Orgel ist neben dem Schlagzeug das Instrument, welches in fast allen zeitgenössischen Spielarten seinen Platz hat. Im Rock, HipHop, R ́n B und im Jazz sowieso. Der Mann der bei Slowboy die Orgel bedient ist Wolfgang Roggenkamp und er macht es mit Leib und Seele. Allein schon der Transport und Aufbau der Orgel setzen ein hohes Maß an “Leib” voraus. Wolfgang Roggenkamp, von Hause aus Schlagzeuger, zieht alle Register. Er und Lübke legen das Fundament auf dem sich Saxofonist Jan von Klewitz nach Herzenslust austoben darf. Oder bereiten sie doch eher ein Bad in das Jan eintauchen und sich einfach nur wohlfühlen kann. So oder so, entsteht Musik mit der richtigen Balance von Herz und Hirn. Die drei wissen was sie tun. Die Musik ist ein Gemeinschaftswerk, alle steuern Kompositionen, Arrangements und Ideen bei. Melodie und Groove sind gepaart mit einer großen Portion Lust. Die Spielfreude ist ansteckend – das dachte sich auch der Berliner Senat, der die Band 2013 mit dem Studiopreis auszeichnete.

Mike Penny & his Moonshiners

Mike Penny & his Moonshiners haben sich voll und ganz dem authentischen Western Swing & Hillbilly aus den 30er – 50er Jahren verschrieben. Hier ist alles original: Instrumente, Outfit, Sound und Musik. Mittlerweile sind die Jungs auch auf großen Festivals wie dem Rockabilly Rave in England oder der Summer Jamboree in Italien zu sehen. Die erste CD ist 2010 bei Rhythm Bomb Records erschienen und trägt den Titel: “Don’t start breathin down my neck” und enthält neben 15 charmanten und swingenden Tracks ein Rezept für selbstgebrannten “Moonshine”. Howdy & Yeehaw!!

Crocodile Princess Jazz Orchestra

Das Crocodile Princess Jazz Orchestra wurde 2002 als Bigband der Musikschule Steglitz-Zehlendorf gegründet. Unter Leitung von ausgewiesenen Bigband-Spezialsten wie Achim Rothe und Ralf Ruh hat sich die Band kontinuierlich zur festen Größe in der Berliner Jazz-Szene entwickelt, die regelmäßig bei Berliner Musik- und Kultur-Events zu hören ist. 2007 konnte mit Dietrich Koch ein international anerkannter Jazz-Musiker gewonnen werden, der selbst auf viele Jahre Erfahrung in renommierten Bigbands zurückblickt und der als Leiter, Komponist, Arrangeur und nicht zuletzt als Saxophonist der Band wichtige Impulse gibt.

Kostenloses Freiluft-Kino im Rosengarten am 5. August

rosengarten berlin

BE KIND REWIND (2008)
Regie: Michael Gondry
Darsteller: Jack Black, Mos Def
Dauer: 102 min
Genre: Comedy

Wir zeigen den Film auf English mit deutschem Untertitel.

Worum gehts:
Durch einen Unfall löscht der vertrottelte Jerry (Jack Black) versehentlich alle Kassetten in der Videothek seines Freundes Mike (Mos Def). Ist auch wirklich blöd, dass der Besitzer (Danny Glover) die Einführung der DVD verschlafen hat! Doch Jerry und Mike haben eine zündende Idee: für eine Kundin, die unbedingt Ghostbusters sehen möchte, drehen sie den Film kurzerhand einfach selbst nach! Wider Erwarten steigt wenig später die Nachfrage nach den Bändern – nun müssen neue Filme produziert werden. Zusammen mit den Bewohnern des Viertels drehen die beiden Filmfans ihre eigenen, trashigen Versionen von zahlreichen Klassikern nach. Über Nacht werden sie zu den Stars der Nachbarschaft und hauchen nicht nur der alten Videothek neues Leben ein. Das trifft sich gut, denn die Behörden wollen den alten Laden abreißen, sofern er nicht bald renoviert wird…

Ab 20:30 gehts los.
Eintritt ist wie immer frei.
Kulturpavillon/Rosengarten im Volkspark am Weinbergsweg
Weinbergsweg, 10119 Berlin

Selbst mitgebrachte Getränke sind ausdrücklich NICHT ERWÜNSCHT!!Wir haben eine Bar mit leckeren und günstigen Drinks.
Kleine Snacks können gerne mitgebracht werden.

Es kann frisch werden, also bringt euch eine Decke mit.
Unsere sind schnell vergriffen!

Bei Regen fällt unser Freiluftkino leider aus!

20. und 27. August > BERLIN SUMMER MARKET

berlin summer market

Am 20. und 27. August heißt es AHOI HIPSTERAMA und KIKERIKI auf dem neuen BERLIN SUMMER MARKET!

Mit dem BERLIN SUMMER MARKET startet ein neuartiges Design-Markt-Format, das die Lücke zwischen Designmesse, After-Work-Veranstaltung und den bisherigen Wochenmärkten schließt. An beiden Abenden verwandelt sich die ‚Neue Heimat’ auf dem RAW Gelände in Berlin Friedrichshain jeweils ab 18 Uhr in eine anspruchsvolle Plattform für selektierte Design-Produkte, Fashion, (Wohn-) Accessoires und Kunst. Jeweils zu einem übergeordneten Thema aufwendig inszeniert, immer wieder anders, immer wieder neu.

Die Auftaktveranstaltung steht unter dem Motto ‚AHOI HIPSTERAMA’ und beschäftigt sich mit den stylischen Auswüchsen moderner Popkultur von maritim bis Hipstertum, vom Turnbeutel mit Anker und Moustache-Print über Seemannsgarn, Fernweh- und Weltmeerthemen, bis zum Pop Up-Tattoo Studio, Rockabilly Memorabilia und Live Musik. Eine Woche später wird zum Motto ‚KIKERIKI’ die neu entdeckte Landliebe der Großstädter thematisiert. Allerlei Animalisches gibt es dann zu entdecken, Tier-Prints, Bio Food, Urban Gardening, freilaufende Hühner und Strohballen für kurze Shoppingpausen.

Katja Weber ist Co-Initiatorin des Züricher Montagsmarktes und bringt das Konzept in etwas abgewandelter Form und in Zusammenarbeit mit einem Berliner Team nun endlich nach Deutschland. Das erlebnisorientierte Marktkonzept ist inzwischen eine der wichtigsten Plattformen für junge Designer in der Schweiz.

31.7. VERNISSAGE: ALT BERLIN – A LIVING SOCIAL SCULPTURE @ Platoon Kunsthalle

PLATOON KUNSTHALLE Berlin‎VERNISSAGE ALT BERLIN - A LIVING SOCIAL SCULPTURE

For 121 years Alt Berlin stood at the corner of Münzstraße and Neue Schönhauser. In a city that’s always had a great thirst, eckekneipe bars were a dime-a-dozen and this one, from the outside at least, looked like all the rest. However, what lay behind that heavy wooden door was far from ordinary. From sun-down to sun-up for more than a century it was a pillar of the community. A meeting point for the most exceptional people in theatre, film, literature, science, art and music. A collision of social classes, brought down to one common denominator. A place where people could truly unwind and be themselves.

In the years that followed, the city and neighbourhood underwent a lot of change but the bar, in it’s uninhibited freedom, remained the same. Inspiring and attracting everyone from neighbourhood shopkeepers to Hollywood celebrities, where they would both take off their proverbial hats, relax together and have a drink. Sadly on the first of May 2014, due to unobtainable rental increases, it was forced to close. The furniture and belongings carefully removed and packed away, the building gutted of its interior as well as its character.

However, not to be defeated by gentrification, Alt Berlin persevers. Determined to prove that the spirit of freedom in this city still exists. Not in the 100 year old wooden interior or its original location but in the hearts and determination of its people. With support from PLATOON KUNSTHALLE Berlin, less the 700 m from its original site, Alt Berlin will be reborn as a temporary installation while it searches a new permanent home. Starting with its original tresen, sign and stammtisch, the rest remodelled out of refuse and disposable materials. A recreation of the bar from the collective memory of the community, as a growing and evolving sculpture. A collaboration between all who came in the past and how they want to maintain it for the future. Guests are being asked for contributions such as photos, stories or art, to be shared upon the walls or between them. To prove that the vitality of this city and one small bar which represents it, still has a place in modern Berlin.

Alt Berlin: a social sculpture
Platoon Kunsthalle
Schönhauser Allee 9
10119 Berlin
Vernissage Thursday 31 July, 20:00
Open Daily Monday – Saturday 20:00-2:00
0,3l Schultheiß 2,50€ & 0,4l Krombacher 3€
2cl Melloch Halbundhalb & Natural Born Golfers / Urban Golf Vodka 2€

31.7.2014 NIKKI FORREST @ Raumerweiterungshalle

Raumerweiterungshalle
Markgrafendamm 24c

START: 20 Uhr

La Moustache and Bildwechsel Berlin present a screening with Nikki Forrest

Nikki Forrest is a Montreal based whose practice includes video, sound, drawing and installation projects. Her short experimental videos have been shown at many festivals and galleries including: The Mix Festival (New York), The Glasgow Film and Video Workshop, The Oberhausen Short film and Video Festival (Germany), Ausland (Berlin), Le Center d’Art Santa Monica (Barcelona), Signal and Noise (Vancouver), The Images Festival (Toronto) and the Festival Internationale du Films sur l’Art (Montreal). Nikki has also participated in several international artists residencies including The Conseil des arts et des lettres du Québec studio exchange – Buenos Aires, The Canada Council studio at Cité Internationale des Arts, Paris and The Plug-In Summer Institute in Winnipeg. Her current work explores the improvisatory flow of process, materials and ideas that emerge from an interdisciplinary studio practice and the relationship between perception and how the world appears to us.

Program:

Flip Bend Part 2 / 2013 / excerpt: 13 min / low saturated color / stereo sound / no dialogue
Lateral Transfer (black) / 2013 / 3;34 min / black and white / stereo sound / no dialogue
Flip Bend Part 1 / 2012 / 8;30 min / low saturated color / stereo sound / no dialogue

FALL – DROP – CRAWL – FLIP / 2009 / 3;59 min / black and white / no dialogue / stereo sound
CLIMB-STEP-TURN-SLIDE / 2010 / 2;09 min / black and white / no dialogue / stereo sound

SLIP/… / 2005 / 18;20 min / color / stereo sound / no dialogue
Cup / 2008 / 3;46 min / black and white / no dialogue / stereo sound
School Colours From Memory / 2007 / 3 min / Color / no dialogue / stereo sound

WAVE (portrait # 6) /2001-2010/ black and white /2;55 min /no dialogue / stereo sound
My Heart The Rock Star / 2000 /color / I ;45 min / voice over – English / stereo sound

Total running time: approximately 61 minutes

Nikki will introduce the work and answer questions following the screening.

Raumerweiterungshalle

31.7.2014 Art Spin Berlin 2014 Tour

Art Spin Berlin is a FREE bicycle led, interactive art tour of creative venues, art performances, site-specific installations and artist studios in Friedrichshain/Lichtenberg.

Art Spin ist eine KOSTENLOSE Kunsttour auf Fahrrädern, deren Route zu kreativen Orten, Kunst-Performances, spezifischen Installationen und Künstler-Ateliers in Friedrichshain und Lichtenberg führt.

MEET AT 18:30 | FIRST PERFORMANCE STARTS AT 18:45

Meeting Point: Frankfurter Allee @ Möllendorffstraße

++ DON’T FORGET YOUR BIKE LIGHTS / VERGESST NICHT, EINE GEEIGNETE BELEUCHTUNG MITZUBRINGEN ++

Our inaugural tour will feature

Film screening powered by Mobile Kino
HB55 Kunstfabrik
CORPO 6 DIONISO by Fabio Campagna
[f.u.c.] Ministerium
Klara Geist
Benjamin Freedman
Black Market Collective
Drum Trainer Berlin
KOHLESYNDIKAT
Emily Perry
JBAK
Sonja Rohleder
monkeymen
Urban Mutations: DJ MFK + JWEN
Veronika Samartseva

⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡⚡

FINAL STOP AFTER 22:00

If you can’t make it to the tour or you need a break, we highly recommend joining us at our final stop at HB55 (Herzbergstr. 55) featuring;

HB55 Kunstfabrik Artists:
Samuel Melser
Irene Stader
Rene Sauerbrei
Stefan Reiss
Mathieu Wateau
Voyage Vertical
Amy Goodwin
Naemeh Shirazi
Anastasia Mikhaylova
Thorsten Kasper

Fabio Campagna | CORPO6
Exhibition: Dioniso

Alternative-Berlin Artists Showroom:
Plotbot Ken
Beware Creative
BS
Orble
Jones
Soon
Pelele
El Bocho
Zap

Music: DJ MFK and JWEN of URBAN MUTATIONS
Food by Barker’s British Bites

31.7.2014 Young Illustrators Award 2014

Young Illustrators Award 2014

llustrative e.V
Am Krögel 2, 10179 Berlin

After a year full of intriguing art pieces, objects and exciting animations, we are now glad to announce the launch of the Young Illustrators Award 2014.

If you want to apply for a participation at the Illustrative Festival at the beginning of 2015 in Berlin it’s possible with the Young Illustrators Award from now on. You can find the most important information and competition rules online here: http://www.illustrative.de/award/award/

The Award offers the opportunity to international illustrators and artists to present their artistic work to the public within exhibitions and the festival “Illustrative”. Until the 31st of July, illustrators, graphic designers, animation and book artists can apply for the Award in the 3 categories: illustration, animation and book-art!

We are looking forward to receive your submissions!

‘Onio’s Ecke’ Solo Show by Brazilian artist ONIO | August 14th – 30th | Urban Spree

Urban Spree proudly presents Onio’s Ecke, a solo show by Brazilian artist ONIO.

Onio’s Ecke will be presenting a range of media, from drawing and murals, to screen prints and zines. As a multidisciplinary artist, ONIO explores abstract shapes, intricate patterns and dynamic compositions in his work.

About ONIO

ONIO portrays the hustle and bustle of life of metropolis Brasilia through his paintings. The repetitive forms and the bundles of lines in his works give an idea how the city is carved into his soul.

ONIO’s impressions of Brazil might be chaotic and disorganized, but on the other hand, the warm colors and friendly shapes convey an atmosphere of hope, positive energy and mystical consciousness. His works have already been shown in Brazil, notably in Sao Paolo, Brasilia as well as other cities internationally.

About the SHOW

As part of the exhibition, ONIO will collaborate with Leipzig based artist and friend KID GRINGO on a big mural (7m x 14m) at the Urban Spree.

ONIO will spend two weeks preparing his show at the Urban Spree residency. The gallery will supply a studio space on the first floor to give ONIO the room for creativity.

Onio’s Ecke will be a part of the Euronio Tour which will take place in Barcelona, Paris, Antwerp, Amsterdam, London and Berlin over a 75-day span. During this artistic journey through Europe, ONIO will participate in residence art projects, large scale mural paintings and exhibitions with other artists from all over Europe.

Onio’s Ecke

Opening | August 14th 2014 | 19:00
Exhibition | August 14th – August 30th 2014
Tuesday – Sunday | 12:00 – 19:00 | Free Entrance

URBAN SPREE
Revalerstr. 99
10245 Berlin

Stupid Sidekicks Gruppenausstellung in der Neurotitan Galerie

BERLIN
Stupid Sidekicks Gruppenausstellung, Eröffnung am Samstag, 26.7., ab 19 Uhr

Henning Bischof* Nils Leimkühler * Steffen Mischke * Johannes Mundinger * Moritz Neuhoff * Dirk Sandbaumhüter * Volker#1 * Stefan Wiesnau // Nartur Kunstgruppe & xXcrew

Stupid Sidekicks ist Titel der Ausstellung und ein 2006 gegründetes Künstlerkollektiv, mit Wurzeln im Graffiti und der Streetart. Die technischen Ausdrucksweisen der Mitglieder erstrecken sich über ein weites Feld der künstlerischen Spielarten und sind nicht zuletzt durch den Willen zur Gestaltung des öffentlichen Raums miteinander verknüpft, sei es thematisch oder rein formell.
Im direkten künstlerischen Umgang und in Interaktion mit Fußböden, Wänden, Decken und Fahrradschuppen entstehen die Werke des Kollektivs. Auch die bewusste Gestaltung diverser Materialien wie Holz, Glas, Gummi und Blei liegt im Fokus der Künstler. Für ihre Gemeinschaftsausstellung schaffen sie vor Ort, zusätzlich zu vorher gefertigten Arbeiten, ein Hauptwerk, das installativ das Zentrum der Ausstellung darstellt. So begegnen sich die teils unterschiedlichen Stile und finden einen gemeinsamen Ausdruck.

26.7. – 9.8.
Neurotitan Galerie, Rosenthaler Str 39, Berlin

johannes-mundinger--mural-berlin2

steffen-mischke--auto-reverse--ausstellung-neurotitan-gallery-berlin

stupid-sidekicks-am-berlin-carre--alexanderplatz-berlin

Grand Opening C/O Berlin im Amerika Haus am 30. Oktober 2014

C/O Berlin eröffnet am Donnerstag, den 30. Oktober 2014, seinen neuen Standort, das Amerika Haus in der Hardenbergstraße 22-24 in Berlin-Charlottenburg – nach fast zwei Jahren ohne eigene Ausstellungsräume.

Klassiker, Talente und autorenlosen Fotografie – C/O eröffnet das Amerika Haus zeitgleich mit vier thematisch vielfältigen Ausstellungen. Magnum . Contact Sheets gibt über Kontaktbögen spannende Einblicke in die Arbeitsweise renommierter Fotografen wie Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, Leonard Freed, Thomas Hoepker, Inge Morath, René Burri, Eve Arnold, Josef Koudelka, Gilles Peress und Alec Soth. Weltweit zum ersten Mal zeigt C/O Berlin Portraits of Now mit eigens konstruierten Fotoautomaten, die im Stil der Magnum-Fotografen Elliott Erwitt, Martin Parr, Paolo Pellegrin und Philippe Halsman ablichten. Nach jeder Session kann der Besucher sein originales Magnum-Porträt direkt als Print mitnehmen oder als digitale Datei im Internet verbreiten. Will McBride war der erste Fotograf, dessen Werke 1957 im Amerika Haus gezeigt wurden. Aus diesem Grund präsentiert C/O Berlin das Gebäude mit der Ausstellung Ich war verliebt in diese Stadt mit zum Teil nie ausgestellten Fotografien aus seinem Gesamtwerk und dem Schwerpunkt auf Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg. Mit der Serie Arbeit am Mythos von Luise Schröder setzt C/O Berlin seine Talents-Reihe als kreativer Campus für junge internationale Gegenwartsfotografie und Kunstkritik fort.

Seit 1958 war das Amerika Haus kulturelle Begegnungsstätte der USA und wurde 2006 dem Land Berlin übergeben, das das Gebäude zukünftig an C/O Berlin und die Landeszentrale für politische Bildung vermietet. Zur Zeit wird das Gebäude vom Land Berlin denkmalgerecht saniert. Seit Juli erfolgt der Innenausbau nach einem Raumkonzept von mvprojekte mit Wolfgang Zeh in Zusammenarbeit mit Petra und Paul Kahlfeldt Architekten Studio. Die historische Substanz und filigrane Transparenz des von Bruno Grimmek entworfenen Gebäudes wird behutsam freigelegt und neu strukturiert, um eine optimale Ausstellungssituation für C/O Berlin zu schaffen. Im Vergleich zum bisherigen Standort, dem Postfuhramt, erhöht sich die Fläche von C/O Berlin im Amerika Haus um rund 20 Prozent auf 2300 Quadratmeter. Zudem erweitert C/O Berlin sein Angebot mit einem Café, betrieben vom erfahrenen Berliner Gastronom Stefan Schneck, und einem größeren Book Shop in Kooperation mit doyoureadme?.

Für den Innenausbau mit Klima- und Sicherheitstechnik, Bodenbelägen, Ausstellungswänden, Vitrinen und Beleuchtung sind umfassende Investitionen notwendig, um die Anforderungen anspruchsvollster Leihgeber aus dem In- und Ausland zu erfüllen und um auch in Zukunft die interessantesten Fotoausstellungen nach Berlin holen zu können. Diese Maßnahmen werden von C/O Berlin als gemeinnützige Stiftung finanziert und von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin teilgefördert. C/O Berlin als private Kulturinstitution erhält keine institutionelle Förderung vom Land oder Bund. Das Ausstellungs- und Bildungsprogramm wird über Eintrittsgelder, Spenden, Sponsoring und Projektförderungen finanziert.

Seit dem Jahr 2000 präsentiert C/O Berlin ein lebendiges, kulturelles Programm internationalen Ranges. Als Ausstellungshaus für Fotografie zeigt C/O Berlin Werke renommierter Künstler, organisiert Veranstaltungen, fördert junge Talente und begleitet Kinder und Jugendliche auf visuellen Entdeckungsreisen durch unsere Bildkultur. Mit dem Standortwechsel von Mitte nach Charlottenburg wird C/O Berlin zusammen mit dem Museum für Fotografie und der Helmut Newton Stiftung einen in Deutschland einzigartigen Kultur-Cluster für Fotografie bilden.

Grand Opening
C/O Berlin im Amerika Haus

Datum 30. Oktober 2014
Ausstellungen Magnum . Contact Sheets
Portraits of Now . Magnum Photomaton
Will McBride . Ich liebe diese Stadt
Talents 30 . Arbeit am Mythos

Ausstellung: COLLECTION | Gallery Group Show @ Stattbad

COLLECTION  Gallery Group Show

As in every book, as each chapter begins, a plot develops and new characters are added to join up with those already existing. In the last 3 years, OPEN WALLS Gallery has continued to explore the world of urban art, a world which is no longer limited just to the street and the street art practice.

This spirit of open mindeness has evolved within our gallery program, allowing our artists to develop and pursue their own vision. The frontiers have been opened up, limitations with regards to style and practice have been erased and with that the family has grown larger.

COLLECTION brings together rare, classic and previously unreleased artworks from OX, BR1 BR1, BLO, SP38, JUST, ALIAS, Vermibus, ANTON UNAI, Doppeldenk, GIACOMO SPAZIO & VINCENZO GROSSO.

Vernissage & Private View: 12.07. | 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: Sa. 12.07. – So. 17.08.
Öffnungszeiten: Di. bis Sa. | 13:00 – 19:00 Uhr

STATTBAD
Gerichtstr. 65, 13347 Berlin
S+U Wedding / S Humboldhain

REGINA KELAITA Fotoausstellung im Raum für drastische Maßnahmen

Würste, Wolken, Jogger, Straußvögel, Fenster, Überwachungskameras und andere banale Begegnungen alltäglicher Objekte aus der urbanen Nachbarschaft zeigen wir in der Fotoausstellung “Interventions of the unreal and other camouflaging techniques” der Künstlerin Regina Kelaita.

Zufällige Widersprüche verkünden die Absurdität des Gewöhnlichen, werden zu ironisch visuellen Gedichten, die die Dissonanz von Verlangen und Funktionalität andeuten.

REGINA KELAITA – INTERVENTIONS OF THE UNREAL… AND OTHER ABSURD CAMOUFLAGING TECHNIQUES

Vernissage: Samstag, 12. Juli 2014 ab 19h
Öffnungszeiten: Di und Do 16:00 – 19:00 Uhr und am Wochenende.

flyer

kamera

strauß

Über die Künstlerin / about the artist:
Regina Kelaita (1979) is an Assyrian-Iraqi-German who grew up switching between London, England and Bonn, Germany, leading to the outsiders perspective that is at the root of her work.
Her focus has always been on photography and video, while studying Fine Art at Chelsea College of Art and Design in London and at the Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam. Regina currently lives and works in Berlin.
Regina Kelaita (1979) ist eine Assyrisch-Irakische-Deutsche, die zwischen London, England und Bonn, Deutschland aufgewachsen ist, was zu dem Außenseiter-Blick führte, der Ihrer Arbeit zugrunde liegt.
Sie studierte Bildendende Kunst an der Chelsea College of Art and Design in London und an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam, wobei ihr Schwerpunkt schon immer auf Fotografie und Video lag.
Regina lebt und arbeitet gegenwärtig in Berlin.

11.7 – 13.7 und 18.7- 20.7 BACKSIDE OF DARKSIDE Ausstellung

jens-hohmann-park-am-gleisdreieck-9

Im Rahmen des Schoeneweider Art Festivals “Kunst am Spreeknie” kunst-am-spreeknie.de findet in einer ehemaligen Rockerkneipe in der Edisonstr. 63, 12459 Berlin die Ausstellung “BACKSIDE OF DARKSIDE” statt. Zu sehen sind die Im K:P∆X beim “beachstreet festival” entstandenen Graffitis und Leinwandarbeiten. Zu hoeren gibts guten Sprechgesang und sauber aufgelegte moderne Tanzmusik.

Vernissage ist am Freitag den 11.7.2014 ab 16:00h ab 22:00 Konzerte und DJs

Oeffnungszeiten der Ausstellung waehrend des Festivals:

11.7 – 13.7 und 18.7- 20.7

fr (18.7) 16 – 21h
sa 13 – 21h
so 13 – 18h

KuenstlerInnen:

Johanna Silbermann
Künstlerduo Moseke · Pelda
S.G. Raum
MissTA
ALE SENSO
Lu
Carla-Mercedes
Rocco Berger
STEREO
TREM
LIMPH
VOODOO
KAMER INK
DAZER
SPIRIT
SKAN
HOMAGE
OMIC
OVAL
CREN
GOGOPLATA

Musiker:

DJ DA ZLIP
DJ NOBODY
TAPETE & Crying Wölf
MARC RAPS
Razzz das Beatboxmusical

ANTON UNAI Ausstellung im Stattbad

anton unai

STATTBAD
Gerichtstr. 65, 13347 Berlin
S+U Wedding / S Humboldhain

ANTON UNAI liefert einen hemmungslosen Blick auf menschliche Emotionen und Facetten seines Lebens mit einer Sammlung von neuen Werken, präsentiert von der OPENWALLS Gallery. Eine Zusammenstellung von visueller Poesie eines selbst erklärten Poeten, der vorsätzlich Risiken eingeht und wunderschöne Prosa in eine urbane Sprache überführt.

ANTON UNAI erschüttert die Seele durch simple Verse, die aufzeigen wie tragisch das Leben sein kann. Die zusammengefassten Reflexionen und Oden seiner Arbeit spiegeln seine Fähigkeiten mit Symbolen, Traditionen und Metaphern wider. Seine opulente Bildsprache und Symbolik enthält traditionelle Arbeiten mit Leinwand, Holz, Gips, Objekte, Wörter, Träume und Papier.

Ausstellungsdauer: Sa. 31.05. – So. 29.06.
Öffnungszeiten: Di. bis Sa. | 13:00 – 19:00 Uhr

URBN x ORi Graffiti/Streetart-Ausstellung im ORi

Mit URBN x ORi eröffnet am Samstag eine Graffiti/Streetart-Ausstellung, bei der das Label “Streetart” mal nicht nur die Ästhetik meint, sondern auch mindestens einen weiteren Aspekt berücksichtigt. Die Ausstellung besteht einzig aus den (folienverhangenen und) bemalten Wänden, von welchen im Rahmen der Finissage, am 21. Juni, Stücke herausgeschnitten und gegen eine Spende mitgenommen werden können. Die Teilnahme ist offen für alle Graffitigangster und Streetartkids.

Bis zur Eröffnung, am Samstag, 7. Juni werden die Wände des ORi bemalt. Angekündigt haben sich unter anderem John Reaktor (Sam Crew), Boing, Coka, Timrobot, Patu (Radical Jetset), Timrobot, Sophia Hirsch, Unser1, Monster, Nils Leimkühler (Nartur), BRAINtogo, BAMZ, Johannes Mundinger (xXcrew)……

URBN x ORi

Samstag,7. Juni 2014 ab 20 Uhr
Ausstellung 7. – 21. Juni

ORi
Friedelstraße 8, Berlin

urbnXori

7.6. THE WARDROBE VOL. 20: NIGHT CLOTHING MARKET @ Platoon Kunsthalle

Samstag, 7. Juni um 18:00

PLATOON KUNSTHALLE Berlin
Schönhauser Allee 9, 10119 Berlin

for the 20th edition of the WARDROBE we’re excited to announce a collab with Hoopurbia, an urban hula hoop festival! their artists will sell private clothes, bring hula hoops and deliver a special performance.

we are welcoming back Stanley aka Bobby Starrr. at the march’s edition he managed to keep our feet dancing for a long time after the midnight. to make it a perfect night – DJ Matthias Morgenstern will enchant us with deep slo-mo vibes.

and just behind KUNSTHALLE, between 14:00 and 22:00, we’ll host the best street food offered by Bite Club Mitte.

get ready for some summer craziness!

WARDROBE SPECIALS

✿ visuals by VJ rox / roxvazquez.com.ar
✿ makeup & styling by sutida.de
✿ delicious food by Barker’s British Bites
✿ (under)ground cuts by Carmen from hair salon, bar and exhibition space BASE MENT

THE WARDROBE is a curated line-up of Berlin’s top fashionistas and vintage collectors ready to offer you exclusive bargains on their private selection of stylish clothes and accessories.

SELLERS LINE-UP (main hall & upper floor)

Keiko Ashizawa / Dreist

Juan & Anna / Yesterday’s Blues
Antoniya Ivanova
Ingrid Stern / 2dós Accessoires
Jesus Pastor Sanz / www.jesuspastor.de
Marcello Passaro / Just Landed
Nicola Gomiero / www.lussosportivo.tictail.com
Diego S. Pontecorvo / SAY IT
Johanna Tagada / Bonjour Johanna
Agniezka & Natasha / ALL DRESSED UP BRLN
Chloé Revel
Rosi
Juliette Springer / www.juliespringer.blogspot.com.au
Carmen Ghane Basiri / COU COU
Nina Fuchs
Daniela Swoboda / Vintage Attack
merve canakci / beadleg
Cultura Shoes
Diana Alonso

SELL YOUR CLOTHES! write us an email to wardrobe@platoon.org

START: 18.00. END: 24.00. ENTRANCE: 1€

7.6. Festival Warm Up @ Lovelite

u.a. mit Ugo (Stummfilm-Vertonung) | Steffen Linck & Mittekill (live) | The Mouse Folk, Monolink* & Niklaus Katzorke (DJ-Set)

Gestatten, der frisch gegründete Verein Analogue NOW stellt sich vor und das wird gefeiert – am 7. Juni im lovelite. Mit zahlreichen Attraktionen wie Dunkelkammer-Workshops mit der Mobilen Dunkelkammer, analoger Installationen , einer musikalischen Stummfilmvertonung, Live-Acts und DJ-Sets bietet der Tag nicht nur Freunden der analogen Fotografie eine Spielwiese zum Verweilen und Experimentieren.

Wir wärmen uns schon mal auf – bevor es im Sommer nächsten Jahres mit unserem Festival zur analogen Fotografie losgeht. Den Anfang machen um 14.00 Uhr zwei Workshops: das Fotogramm und die Cyanotypie sind experimentell-fotografische Verfahren, die auch ohne Kamera funktionieren. Wer es noch etwas sportlicher mag, kann sich im Rahmen einer Polaroid-Foto-Rallye mit Sandra Sydow ab 17.00 Uhr mit anderen Teilnehmern messen. Die Ergebnisse werden am Abend dem Publikum präsentiert und ein Gewinnerbild gekürt. Dem Sieger winkt eine Polaroid-Kamera.

Das Sitzfleisch und die Lachmuskeln können dann ab 20.30 Uhr trainiert werden, wenn Ugo den Stummfilm-Klassiker Der Kameramann mit Buster Keaton live vertonen. Doch auch so gibt es für die Besucher so manches zu sehen wie u.a. eine begehbare Camera Obscura und verschiedene andere analoge Installationen wie u.a. eine Dia-Installation von Steffen Reddehase und eine audio-visuelle Projektion von optonik. Im Laufe des Abends lässt zudem die Künstlergruppe The Pantheon Bar / RGB-Therapie ein großflächig-gemaltes Bild vor den Augen des Publikums entstehen.

Für das Herz-Beine-Ohr Work Out sorgen ab ca. 22.00 Uhr Steffen Linck mit einem folktronischen Live -Set und das Berliner Duo Mittekill mit ihrem künstlerischen Techno-Pop. Da zu einem richtigen Warm-Up auch das rythmische Hüftenkreisen gehört, drehen The Mouse Folk und im Anschluss Monolink* mit einem DJ-Set kräfig an den Plattentellern. „Voll schön“, dachte sich auch Niklaus Katzorke – Resident-DJ und Organisator der gleichnamigen Partyreihe – und bringt uns schon mal auf Betriebstemperatur.

* * *

Infos:

Analogue NOW: Festival-Warm-Up
Samstag, den 7. Juni 2014, im lovelite
Simplonstr. 38 | 10245 Berlin-Friedrichshain | S+U Ostkreuz

ganztägig 12 € ( 1 Workshop / Foto-Rallye + Party )
ganztägig 20 € ( 1 Workshop UND Foto-Rallye + ein Poster + Party )
ab 20.30 Uhr 8 €

* * *

Zeitplan (Änderungen vorbehalten):

14.00 Uhr Workshops (Voranmeldung unter s.alex@analoguenow.com)
17.00 Uhr Polaroid-Foto-Rallye
(Voranmeldung unter s.alex@analoguenow.com)
20.30 Uhr Stummfilmvertonung
Der Kameramann (Buster Keaton) mit Ugo (Marco Papa/Electric guitar, Max Msp; Federico Eterno/Sax; Gioele Pagliaccia/Drum)
22.00 Uhr Steffen Linck & Mittekill (live)
24.00 Uhr The Mouse Folk, Monolink* & Niklaus Katzorke (DJ-Set)

www.analoguenow.com

* * *

english

with Ugo (silent movie accompaniment) | Steffen Linck & Mittekill (live) | The Mouse Folk, Monolink* & Niklaus Kazorke (DJ set) – workshops, analogue installations & performances

The analogue NOW association is celebrating its foundation and is warming up for its festival next summer with a one-day event. At Festival-Warm-Up – taking place on June 7th 2014 at lovelite – analogue NOW is hosting a day packed with attractions such as darkroom workshops, analogue installations, a musical silent movie accompaniment, live-acts and DJ-sets. At Festival-Warm-Up visitors will encounter various analogue photography highlights such as a room-sized walkable camera obscura as well as slide- and audiovisual projections. The day will start off with two experimental photography workshops that don’t require a camera (photograms and cyanotypes) followed by a Polaroid foto-rallye-competition. The lucky winner will receive a customized Polaroid camera.

The evening program kicks off at 8.30 pm with the screening of Buster Keaton’s cult-classic silent movie The Cameraman accompanied by Ugo, which will provide live music and sound effects. At 10 pm it’s time to shake and dance – starting off with a folktronic live set by Steffen Linck followed by Berlin based Techno-Pop act Mittekill. The final stretching and scratching will be supervised by the DJ-Drillmasters of The Mouse Folk, Monolink* and Niklaus Katzorke – resident-DJ and co-organizer of party series Voll Schön. Throughout the evening the Art-Collective The Pantheon Bar / RGB-Therapie will create a large-scale painted image right in front of the audience.

* * *

analogue NOW: Festival-Warm-Up

Saturday, June 7th 2014, at lovelite
Simplonstr. 38 | 10245 Berlin-Friedrichshain | S+U Ostkreuz
Day pass 12 € (Party + Workshop / Foto-Rallye)
Day pass 20 € (Party + Workshop + Foto-Rallye + Poster)
from 8.30 pm 8 €

* * *

Timetable:

2 p.m. Workshops (Pre-Registration required via s.alex@analoguenow.com)
5 p.m. Polaroid-Foto-Rallye (Pre-Registration required)
8.30 p.m. Silent movie accompaniment The Camera Man (Buster Keaton) by Ugo

10 p.m. Steffen Linck & Mittekill (live)
0 a.m. The Mouse Folk, Monolink* & Niklaus Katzorke

Analogue NOW e.V. is an association that was founded in 2013 by Berlin based photographers, curators and artists. The aim of Analogue NOW is to promote contemporary analog photography by establishing the festival in the cultural landscape of Berlin. The festival is due to be held in 2015 and will offer a broad spectrum of events, showcases and workshops.

7.6. OUTDOOR VINTAGE AND DESIGNER MARKET BY PLAISIR @ Prince Charles

Plaisir opens its doors to everyone in love with fashion, vintage, rare and unique. Outdoor market in the courtyard of Prince Charles (inside in case of rain).
WE STILL HAVE A FEW STANDS LEFT
– contact plaisirberlin@live.com

Spend your Saturday with us during the day and shop exclusive designer and vintage items, have a drink, discover the art, dance, smile, mingle, chill

The market will feature all kinds of things:
BOYS and GIRLS will be pleased !

Food stand (French homemade patisseries, quiches…)
Kids workshop
Ping-Pong table tournament
Kicker tournament
Palm reading
music – bar – exhibition.

2€ entrance

Looking forward to welcome you!
Plaisir & Prince Charles

13. – 21. Juni | Fotografie Gruppenausstellung | Spaces | Urban Spree

Juni wird der Monat der Fotografie im Urban Spree! Nach der Fotografie Ausstellung Berlin Wonderland wird Urban Spree mit der Gruppenausstellung Spaces fortfahren. In der Ausstellung „Spaces“ treffen sich in Berlin lebende Fotografen um Formen der Darstellung von Fotografie im Raum in all seinen Dimensionen zu untersuchen. Außerdem thematisiert sie das Spannungsfeld zwischen dem Fotobuch als eigenständigen Raum und dem Umgang mit der offenen Ausstellungsfläche der „Urban Spree Galerie“.

In der Ausstellung Spaces treffen sich in Berlin 14 lebende Fotografen um Formen der Darstellung von Fotografie im Raum in all seinen Dimensionen zu untersuchen.

Die Fotografen sind:

Chiara Dazi, Tobias Faisst, Elena Karakitsou, Sarah Kindermann, Boris Kramaric, Birgit Krause, Marius Land, Li-Han Lin, Mara Ploscaru, Antonio Rodríguez, Renato Silva, Sylvie Weiss, Jessica Wolfelsperger, Camille Yvert.

Eröffnung | 13. Juni 2014 | 19:00 | Eintritt Frei

Ausstellung | 13. – 21. Juni 2014 | Dienstag – Sonntag | 12:00 – 19:00 | Eintritt Frei

flyer.fb

Antonio.Rodriguez

Boris.Kramaric

 

Li-Han.Lin