Archiv für den Tag: 9. Februar 2012

Es ist kalt aber trotzdem kein Grund, nicht ein Open Air zu machen.

Samstag, 11.02.2012, ab 13:00 Uhr
Elsenbrücke  (direkt am Bhf Treptow)

An den Treptowers 1

12435 Berlin 

Line Up :


Sebastian Kremer (Spreekader / Ostklang)
Hochkultur54 (Interferenz)
Peter Berg (Spreekader)
Bee Lincoln (Neopren Booking)
Lud Lemon (Interferenz)
Border & Challier (Schräglage, Muttis Mischkonsum)
Max Perow (Muttis Mischkonsum, Schräglage)

Alle Infos zu den Aktionen

http://www.interferenz-berlin.de/2.html

Bilder und Videos vom letzten Winter-OpenAir

http:// www.interferenz-berlin.de/ 6.html

HIER KÖNNT IHR EINEN SCHNEERAVER SEHEN!!!

 

Insider-Informationen über Gott

Ich geb dir jetzt mal ein paar Insider-Informationen über Gott: Gott sieht gerne zu… Er ist ein Voyeur! Denk mal darüber nach! Er gibt den Menschen Instinkte! Er gibt euch diese außergewöhnlich fantastische Gabe, und was tut er dann? Ich schwöre dir: Nur zu seinem eigenen Vergnügen, als sein eigenes privates kosmisches Schmierentheater, verändert er die Regeln! Dreht sie einfach um! Der größte Beschiss aller Zeiten, Kevin… Gucken, aber nicht anfassen! Anfassen, aber nicht kosten! Kosten, aber nicht runterschlucken! Und während ihr verzweifelt von einem Fuß auf den anderen springt, was tut er da? Er lacht sich seinen kranken, verfluchten Arsch ab! Er ist ein Spießer! Er ist ein Sadist! Er lässt euch allein hier unten! So etwas verehren? Niemals!!!“

„Lieber in der Hölle regieren, als im Himmel zu dienen! Ist es das? – Wieso nicht? Ich habe hier auf der Erde von Anfang an meine Finger im Spiel… Ich habe alle Empfindungen genährt und gefördert, zu denen der Mensch je inspiriert worden ist! Ich zeigte Interesse für seine Wünsche, und ich habe ihn niemals verurteilt! Wieso? Weil ich ihn niemals zurückgewiesen habe, obwohl er all diese Schwächen und Fehler hat… Ich bin ein Fan der Menschheit! Ich bin Humanist! Vielleicht ja sogar der letzte Humanist… Wer, der noch bei Verstand ist, Kevin, kann mit reinem Gewissen leugnen, dass das 20. Jahrhundert allein mir gehört hat?! Alles, was war, Kevin, alles, was war, gehörte mir… Ich bin auf dem Höhepunkt! Das ist meine Zeit, Kevin… Unsere Zeit!“

Dringend nötige Begriffsklärungen

„Ich fahr dieses Wochenende raus“ heißt nichts anderes als „essen bei den Eltern“.

„Und was machst du so“ ist schlicht die versteckte Bitte, den Frager mitzunehmen, weil er selbst nichts vor hat.

„Lass mal am Sonntag in die neue Nationalgalerie“ bedeutet „eine Stunde Kunst, drei Stunden Bar“

„nett“ ist die lächelnde Schwester von „scheiße“.

„wollen wir DVD zusammen schauen“ heißt „Mein Typ ist nicht da und du bist ideal zum Kuscheln“

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß. (Wilhelm Busch)